• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Rotary-Club Jeverland: Unentschuldigt Fehlen? No Go!

05.02.2020

Jever /Hooksiel Unentschuldigte Fehltage – „das geht in der Bewerbung überhaupt nicht“, sagt Sven Klostermann: „Wir müssen uns auf unsere Auszubildenden verlassen, und wer schon in der Schule unentschuldigt fehlt, wird dies auch in der Ausbildung tun.“

Der Inhaber des Restaurants „Zum Schwarzen Bären“ in Hooksiel hat im Rahmen des Rotary-Projekts „SchuB“ 14 junge Leute aus der Oberschule Tipps zum Bewerben gegeben. „Keine Fehltage“ – das predigt auch Lehrerin Antke Buß-Beening. „Aber wer hört schon auf Lehrer. . .“

SchuB-Projekt der Rotarier

„SchuB – wir schieben an“: So heißt das Bewerbungstraining, das der Rotary-Club Jever-Jeverland im fünften Jahr für Jugendliche anbietet. Aktuell sind 147 Schülerinnen und Schüler bei der Krankenpflegeschule des Nordwest Krankenhauses, Günter Magnus (Jever), Nehlsen (Wiefels), Gärtnerei Otten (Cleverns), Volksbank Jever, Rehau (Wittmund), Vynova (Wilhelmshaven) und „Zum Schwarzen Bären“ (Hooksiel) unterwegs, um realistisch aber noch ohne Konsequenzen Bewerbungsgespräche zu üben und praxisnah die Arbeitsabläufe in den Unternehmen kennenzulernen.

Dazu gibt es jede Menge Informationen, was sich in der Bewerbung gut und schlecht macht. So sind richtige Rechtschreibung und Praktikumsbescheinigungen von Ferienjobs wichtig, die das Interesse der Schüler an der Berufswelt zeigen.

„SchuB – wir schieben an“: So heißt das Bewerbungstraining, das Berufsdienst-Vorstand Werngard Wölbern federführend für den Rotary-Club Jever-Jeverland im fünften Jahr für Jugendliche aus der Region anbietet. Und die Zahlen sprechen für sich: 816 Jugendliche der Oberschulen (OS) Hohenkirchen, Jever und Sande und der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft – Logistikdienstleistungen – der BBS Jever haben am Projekt bislang teilgenommen. Experten von 19 Betrieben aus der Region haben bei 77 Terminen von jeweils drei bis vier Stunden ihre Fachwissen geteilt. „Die Rückmeldungen von den Betrieben und den Jugendlichen sind überwiegend sehr positiv“, freut sich Wölbern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterdessen sind Jugendliche im „Schwarzen Bären“ in der Küche am Werk, um unter Anleitung von Azubi Daniel Aden (Schortens) das Mittagessen (Schnitzelchen, Gemüsestrudel und Spätzle) für die Gruppe zuzubereiten. Der 18-Jährige im dritten Lehrjahr macht seine Sache sehr gut, man spürt sein Engagement und die Liebe zum Kochberuf. Weil Daniel, Sieger der jüngsten Jade-Kochmeisterschaft, so gut und motiviert ist, hat es für ihn als Belohnung vom Chef schon einen mehrtägigen Andalusien-Aufenthalt gegeben, wo er bei Spitzenköchen sein Wissen erweitern konnte. Und er hat schon in der Ausbildung erfahren was Klostermann den jungen Menschen immer wieder sagt: „In der Gastronomie steht Dir die Welt offen.“

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.