• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Wie wir richtig mit dem Internet umgehen

18.09.2017

Jever Computer, Internet, Smartphone – all das hat sich schon fest in unser Leben integriert. Die Tatsache lässt sich eigentlich gar nicht mehr ändern. Damit einhergehend nimmt aber auch der Missbrauch dieser Medien immer mehr zu. Deshalb werden jetzt Schüler-Workshops und ein Elternabend zum richtigen Umgang damit angeboten.

Organisiert wird das vom Jugendhaus Jever, dem Familien- und Kinderservicebüro (FamKi) des Landkreises Friesland, der Elisa-Kauffeld-Oberschule und dem Verein „Smiley“. Am 26. und 27. September wird der Medienpädagoge Ralf Willius die Workshops für einige Schüler der Elisa-Kauffeld-Oberschule (EKO) begleiten. Darüber hinaus findet ein kostenloser Infoabend bereits am Montag, 25. September, für Eltern statt – daran können auch Eltern teilnehmen, deren Kinder nicht an die EKO gehen.

„Die Frage ist schon lange nicht mehr, ob die Kinder und Jugendlichen ein Smartphone benutzen – sondern wie“. Darüber sind sich die Organisatoren einig. „WhatsApp und Co gibt es schon lange, sie nehmen einen zunehmend größeren Raum ein“, weiß Dagmar Assing vom Jugendhaus. „Doch leider nimmt der Missbrauch auch zu.“

Mobbing ist da nur ein Thema von vielen. Denn einigen Jugendlichen ist noch immer nicht bewusst: präsentieren sie sich selbst im Internet, ist das oft nicht leicht rückgängig zu machen. „Wenn Mädchen freizügige Bilder von sich machen, können die sich schnell im Internet verbreiten – das stürzt Familien in richtigen Krisen“, weiß Ayla Boyken von der Bezirkssozialarbeit des Landkreises. Deshalb ist ein wichtiges Thema im Workshop für die Schüler die Verwendung von persönlichen Daten im Internet, aber auch: der Gebrauch von Handykameras oder das Verhalten im Chat.

Wichtig sei aber auch, dass die Eltern den richtigen Umgang kennen, bzw. dass sie verstehen, womit ihre Kinder überhaupt täglich in Kontakt kommen, so die Organisatoren. Denn nicht jeder kenne WhatsApp, Youtube, Facebook, Instagram und Snapchat – für die Kinder und Jugendlichen sind das Plattformen zur Kommunikation und Selbstpräsentation, die sie alltäglich nutzen.

Wer das verstehen und erfahren möchte, wann die Nutzung von WhatsApp und Co sinnvoll ist und auch rechtliche Fragen klären möchte, der ist bei dem Elternabend genau richtig. Beginn ist am Montag, 25. September, um 19 Uhr im Jugendhaus, Dr. Fritz-Blume-Weg 2. Anmeldungen bis Mittwoch, 20. September, direkt im Jugendhaus, Tel. 04461/5505.

Antje Brüggerhoff
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965312