• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Noch mehr Förderung für Kinder

11.11.2017

Jever Während für die einen Kinder erst einmal eine Kindertagesstätte gebaut werden muss, wird für die anderen, die schon einen Platz haben, schon so einiges getan: Im Rahmen des Kinderbetreuungskonzepts ist das Projekt „BISS“ (Bildung in Sprache und Schrift) in allen jeverschen Kindertagesstätten weiter vorangebracht worden. Das hat Mike Müller von der Stadt Jever im Schul- und Sozialausschuss berichtet.

BISS ist ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm, in dem Angebote zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung für Kinder im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Effizienz überprüft und weiterentwickelt werden. Gefördert wird das von Bund und Land in Form von Fortbildungen für die Lehrkräfte.

Federführend in Jever sind die Leitungen des Kindergartens Ammerländer Weg Petra Blank sowie der Paul-Sillus-Grundschule Meike Roder – die Grundschule ist ins Projekt eingebunden, um einen besseren Übergang der Kinder zu ermöglichen. „Alle in den Schulen beteiligten Kräfte sind von dem Projekt überzeugt und bestätigen eine für die Kinder sehr wirkungsvolle Sprach- und Schreibförderung“, so Müller.

Darüber hinaus gaben die Ausschussmitglieder für ein weiteres Förderprojekt den Startschuss: für „Quik“ (Qualität in Kindertagesstätten). Damit soll unter besonderer Berücksichtigung der Integration von Flüchtlingskindern die Qualität in Kindertagesstätten verbessert werden. Die Kinder sollen aufgrund ihrer Fluchterfahrungen entsprechend ihrer Bedürfnisse behandelt werden, berichtete Müller.

Die Fördersumme für 2017 und 2018 beläuft sich für die städtischen Einrichtungen Moorwarfen und Cleverns auf rund 44 700 Euro und für die Einrichtungen des Diakonischen Werks auf rund 82 800 Euro. Aktuell sei noch unklar, ob das Land das Projekt über 2018 hinaus fördert. Damit keine zusätzlichen Kosten entstehen, werden deshalb befristet Stunden aufgestockt.