• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Arbeit über Donald Trump überzeugt

19.03.2019

Jever /Varel /Zetel Die lange Arbeit hat sich gelohnt: Glücklich und stolz nahmen Freya und Johanna Rodegro ihre Urkunde entgegen. Einen Monat lang hatten die Schülerinnen vom Mariengymnasium Jever die Nordwest-Zeitung nach Artikel über Donald Trump untersucht und die charakteristischen Beschreibungen des US-Präsidenten ausgewertet. Dafür wurden sie bei der Abschlussveranstaltung von „Zeitung in der Schule“ – kurz Zisch – mit dem ersten Platz in der Kategorie Langzeitstudien ausgezeichnet. Platz drei in der Kategorie ging an Rica Peters von der IGS Friesland-Süd.

Die Teilnehmer

36 Klassen aus den Landkreisen Friesland und Oldenburg haben dieses Mal am Zisch-Projekt teilgenommen. Aus Friesland waren folgende Schulen dabei: Oberschule Varel, Oberschule Obenstrohe, Pestalozzischule Varel, IGS Friesland-Süd, IGS Friesland-Nord, Mariengymnasium Jever und Heinz-Neukäter-Schule.

Zisch ist ein Projekt der Nordwest-Zeitung und der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), das vom IZOP-Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfverfahren unterstützt wird. Am Montag nahmen bei der Abschlussveranstaltung des Projekts in der Zentrale der LzO in Oldenburg rund 50 Schüler und Lehrkräfte aus den Landkreisen Friesland und Oldenburg teil.

Nach Oldenburg waren auch die Schüler der Klassen
8 a und b der Oberschule Varel gefahren. Unter tosendem Beifall freuten sie sich über den ersten Platz in der Kategorie bester Schülerartikel. Mit ihrem Bericht über die Fregatte Bayern hatten sie die Zisch-Jury beeindruckt. Auch in dieser Kategorie ging der dritte Platz nach Friesland: Mit ihrem Artikel über das „Dorf Wangerland“ überzeugten die Schüler der Klasse 9c vom Mariengymnasium Jever.

In seiner Rede lobte Dr. Winfried Spiegel, Leiter des IZOP-Instituts, die Arbeit der Schüler: „Ihr habt auf eine ganz persönliche Weise dieses Projekt geprägt.“ Tanja-Vera Asmussen, LzO-Vorstandsmitglied, machte deutlich wie wichtig ein bewusster Umgang mit Medien in der heutigen Zeit sei. „Ihr habt bewiesen, dass ihr es könnt“, sagte sie.

Renke Hemken-Wulf Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.