• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Banane als ,Frucht der Weisen‘

29.09.2018

Jever Die Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz (WAU) startet ins Winterprogramm: Ab Oktober finden wieder monatlich dienstags Vorträge zu ornithologischen und Wattenmeer-Themen statt. Auftakt ist im Rahmen der 10. Zugvogeltage am 16. Oktober über deren „Titelvogel“ – die Pfuhlschnepfe.

Für den 3. Vortrag haben Vorsitzender Werner Menke und sein Stellvertreter Michael Hintze erneut den gebürtigen Jeveraner Erich Hinrichs eingeladen, der seine berufliche Laufbahn im internationalen Fruchthandel durchlaufen und sich zudem intensiv mit der Geschichte und kulturgeschichtlichen Bedeutung unserer Südfrüchte befasst hat. Im vergangenen Jahr hatte er über die Ananas als die „königliche Frucht“ berichtet. Diesmal referiert er über die Banane als „die Frucht der Weisen“.

Seit dem Frühjahr hat es bei der WAU viele Aktivitäten gegeben: verschiedene Exkursionen, Salzwiesenführungen, das Wiesenweihenprogramm – „2018 leider nur mit sehr geringem Bruterfolg der Art“, so Menke – die regelmäßige Durchführung der Watvogelzählungen. Auch Nistkästenbetreuung stand an, unter anderem wurden 40 Starenkästen neu angebracht.

Und die WAU hat Stellungnahmen zu den Windkraftplänen im Bereich Cleverns erarbeitet und gemeinsam mit dem Nabu ein Infoblatt zu den Saatkrähen erarbeitet: Ziel ist die Versachlichung der Diskussion, sagt Werner Menke. Im Rahmen der Zugvogeltage vom 13. bis 21. Oktober bietet die WAU in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark-Haus Wangerland weitere Veranstaltungen an.

Die Vorträge der WAU

Alle Vorträge finden im Graf-Anton-Günther-Saal des Rathauses Jever statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Alle Interessierten sind willkommen.

16. Oktober: Dr. Gregor Scheiffarth, Nationalparkverwaltung, „Entspannt reisen oder schnell ankommen und wo verbringt man den Winter? Zugstrategien der Pfuhlschnepfe“.

13. November: Werner Menke, WAU, „Bemerkenswerte Vogelbeobachtungen des letzten Jahres in der Region“.

4. Dezember: Erich Hinrichs, Marketingfachmann für Fruchthandel und Buchautor, Hamburg, „Das ‚Gold der Tropen‘ oder die ‚Frucht der Weisen‘ – die Banane und ihre Reise um die Welt“.

22. Januar: Prof. Dr. André Freiwald, Senckenberg am Meer, Wilhelmshaven, „Das blaue Regal – Die globale Verschmutzung der Meere“.

19. Februar: P.D. Dr. Holger Freund, Institut für Chemie und Biologie des Meeres, Uni Oldenburg, „Kartoffelrose und Nadelkraut – Botanische Neubürger auf den Ostfriesischen Inseln – Gefahr oder Bereicherung?“

26. März: Dr. Alexander Stollenz, Wattenmeer-Besucherzentrum, „Geheimnisvolle Welt der Tiefe- Die erstaunliche Unterwasserfauna der Nordsee“.


     www.wau-jever.de 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.