• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Auch das eigene Bild ist ein Kinderrecht

23.09.2019

Jever Ungezählte Fotos von Kindern kursieren im Internet, ohne dass die Kinder jemals gefragt worden wären, ob sie damit einverstanden sind, ob sie überhaupt fotografiert werden möchten und dass ihre Bilder veröffentlicht werden. Nicht nur Eltern posten oft unüberlegt Bilder ihrer Kinder, viele Kinder und Jugendliche selbst machen heutzutage bei jeder Gelegenheit auch Bilder von sich und ihren Freunden und denken nur selten darüber nach, ob es immer eine gute Idee ist, jedes Bild der Weltöffentlichkeit via Instagram, Facebook und anderen Kanälen zu präsentieren.

Im Jugendhaus Jever ging es anlässlich des Weltkindertages unter anderem um diese Fragen. Karl Heinz Schaub von Plan International (Aktionsgruppe Wilhelmshaven-Friesland) hatte dazu mit Jevers Kinderkulturkoordinatorin Ina Berger sowie mit Mustafa Fakhro und Ahmad Seyam Khales vom Jugendparlament Friesland einen Aktionstag organisiert, der sich mit den Rechten von Kindern befasste.

Anlass war allerdings nicht nur der Weltkindertag, sondern auch der Blick auf „30 Jahre Kinderrechte“ in wenigen Wochen. „Weltweit festgeschrieben sind die seit dem 20. November 1989 in der UN-Kinderrechtskonvention“, soKarl Heinz Schaub.

Dennoch schert man sich in vielen Ländern der Welt nicht darum: Kinder leiden besonders unter Krieg und auf der Flucht, Kinder werden von Eltern und Familien getrennt, zu schwerer körperlicher Arbeit gezwungen, vielen Kindern bleibt die Schulbildung verweigert, viele Kinder werden gar verkauft und ausgebeutet.

Schaub richtet mit den Kindern und Jugendlichen den kritischen Blick aber auch auf Hilfsorganisationen, die nicht selten mit Bildern ausgemergelter und halbnackter Kinder auf das Elend der Kinder hinweisen und damit um Unterstützung für ihre Projekte werben. „Die Hungerkinderfotos drücken auf die Tränendrüsen“, so Schaub. „Wenn vielleicht auch meist eine gute Sache und gute Absicht hinter vielen Projekten steht, sollte man aber doch überlegen, ob diese Kinder so fotografiert werden möchten.“

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.