• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Verkehrswacht Jeverland: An vielen Stellen für ein besseres Miteinander aktiv

07.06.2019

Jeverland Die Verkehrswacht Jeverland engagiert sich an vielen Stellen für besseres Miteinander im Straßenverkehr. Einen Überblick gab Vorsitzender Werner Lührs bei der Mitgliederversammlung in Schortens. Spektakulärstes Gerät des Vereins ist wohl der Überschlagsimulator, den man auf den Autotagen in Jever, Sande und Schortens und auf dem Blaulichttag ausprobieren konnte.

Er wird aber auch im Programm „Junge Fahrer“ eingesetzt, in dem etwa 100 Fahranfänger pro Jahr erfahren, wie sie sich aus einem kopfüber hängenden Fahrzeug befreien können; anhand einer „Rauschbrille“ erleben sie, wie sehr die Fahrtüchtigkeit durch Alkohol beeinträchtigt wird.

Programme in Schulen

Auch im schulischen Bereich ist die Verkehrswacht aktiv – mit Transparenten zu Beginn des Schuljahrs, Fahrradprüfungen, der Aktion „Kleine Füße“ und der Betreuung von Elternlotsen. Das beginnt schon im Kindergarten mit Roller- und Fußgängerprüfungen. Wie in jedem Jahr unterstützt der Verein die Anschaffung von Helmen für Drittklässler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neu angeschafft wurde im vergangenen Jahr ein Geschwindigkeitsdisplay. Das alte Gerät war nicht mehr auf dem neuesten Stand. Jetzt können wieder Messungen vorgenommen werden, ohne dass die Fahrer mit einem Bußgeld belegt werden.

In den Berufsbildenden Schulen sensibilisiert die Verkehrswacht junge Leute zu den Themen „Begleitetes Fahren mit 17“, „Frisierte Roller“ und „Drogen und Alkohol“.

Neben Fahrsicherheitstrainings für Motorrad- und Autofahrer hat im vergangenen Jahr das Programm „Fit im Auto“, das sich speziell an Senioren richtet, Fahrt aufgenommen, berichtete Bernd-Rainer Otten.

Training für Senioren

In dem Programm können alte Autofahrer ihre Fahr- und Regelkenntnisse auffrischen. Anmeldungen nimmt Bernd-Rainer Otten tagsüber unter Tel. 04461/92 11 152 auf dem Kommissariat, ab 18 Uhr unter Tel. 04461/98 46 270 an.

Ein besonderes Projekt stellte Berhard Zimmering vom ADFC vor. Der Fahrradclub möchte sich stark machen für zwei „Fahrradautobahnen“ im Landkreis. Sie sollen mindestens vier Meter breit sein und schnelles Radeln ohne Beeinträchtigungen durch den Autoverkehr ermöglichen. Eine Strecke soll von Wittmund nach Wilhelmshaven führen, eine zweite von Varel nach Wilhelmshaven. Damit soll auch für Pendler der Anreiz geschaffen werden, statt mit dem Auto mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.