• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Jubiläum: Jugend tanzt sich in den Vordergrund

16.06.2012

VAREL Als Zentrum der Generationen hat sich am Freitag das Jugend- und Vereinshaus „Weberei“ in Varel anlässlich seines 25-jährigen Bestehens präsentiert. „Dieses Haus lebt und demonstriert ständige Veränderung“, sagte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner. „Ich spüre diese Energie jedes Jahr aufs Neue“, lobte er die Ideen und Kreativität der zahlreichen Vereine und Gruppen. „Dieses Haus, das an mehr als 360 Tagen im Jahr geöffnet ist, ist identitätsstiftend in Varel.“

150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene tummelten sich als Besucher und Akteure beim Geburtstag. Udo Kollstede, Gitta Laßen und Günter Brüntje von der Niederdeutschen Bühne hatten zum Auftakt das bunte Leben in der „Weberei“ humorvoll charakterisiert und die Gäste bei Kaffee und Kuchen amüsiert.

Die Stadtjugendpfleger Brigitte Kückens und Hergen Fuhrken wiesen auf den Leitspruch des Jugendzentrums hin, der immer noch Gültigkeit habe: „Es ist immer jemand da, mit dem man reden kann.“ Kernpunkte des Konzeptes seien eine tolerante Haltung, ein respektvoller Umgang und die Teilhabe der Jugendlichen. „Die Weberei ist Ausgangspunkt vieler Aktivitäten der Vareler Jugendpflege geworden“, sagte Kückens – Ferienpass, Jugendleiterausbildung, Rocknächte, Skaterprojekte oder auch der Spielplatzbau. Kückens lobte die Zusammenarbeit des Jugendzentrums mit den Vereinen. Fuhrken betonte, dass Jugendarbeit nicht umsonst zu haben sei. Es sei gut angelegtes Geld. Jede Kommune sollte ein Jugendzentrum haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den stellvertretenden Landrat Bernd Pauluschke (Zetel) bedeutet Veränderung in der Jugendarbeit, dass die Sozialarbeiter zu den Jugendlichen gehen müssten, wenn die Jugendlichen nicht mehr ins Jugendzentrum kommen. Oder die Kommune müsse das Jugendzentrum dort hinbringen, wo die Jugendlichen sind – in der Schule. So hat es die Gemeinde Zetel gemacht.

Der langjährige Ratsherr Dr. Wolf-Dieter Scholz tauchte in die Entstehungsgeschichte der „Weberei“ ein. Für ihn zeigt sich die Erfolgsgeschichte des Jugend- und Vereinshauses daran, dass es wie selbstverständlich im Bewusstsein der Stadt sei. Scholz erinnerte an den ersten Antrag der Initiativgruppe „Jugendzentrum Varel“ von 1978, ein Jugendzentrum einzurichten. Bis zur Eröffnung der „Weberei“ habe es aber noch neun Jahre gedauert.

Viel Applaus ernteten nicht nur die Akteure der Niederdeutsche Bühne für ihre Auftritte, sondern auch die Streetdancer, die Zauberer Jan und Lukas, die Kinder der Marionetten-Bühne und das Lyra- und Fanfarencops „Friso“.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-friesland

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.