• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Kein Küsschen für Oma: Kinder lernen „Nein“-Sagen

14.02.2012

JEVER Zum fünften Mal wird in drei Grundschulen in Jever im Februar und im März das theaterpädagogische Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ in den dritten und vierten Klassen durchgeführt.

Erstmalig wird zudem in den ersten und zweiten Klassen das Präventionsprogramm „Die große Nein-Tonne“ inszeniert. Beide Projekte der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück wurden am Montag von den Organisatoren und Sponsoren Doris Wester-Husemann von der Paul-Sillus-Grundschule, Elke Rohlfs-Jacob, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Friesland, und Heike Prinz, Präsidentin des Ladies’ Circle Jever, vorgestellt. Die Kosten von rund 5000 Euro trägt in diesem Jahr die Firma Elaxy, so dass beide Programme für die Schüler und Eltern kostenlos sind.

Mit dem pädagogischen interaktiven Theaterstück „Die große Nein-Tonne“ werden die Schüler schon früh für ihre Gefühle und Ängste sensibilisiert, so Wester-Husemann. Sie würden ermutigt, deutlich Nein zu sagen, wenn ihre persönlichen Grenzen überschritten würden. So sollen Kinder etwa selbst entscheiden dürfen, ob sie Verwandte auf die Wange küssen möchten oder auf deren Schoß sitzen wollen. Sie sollten in keinem Fall dazu gezwungen werden, sagte sie. „Nur wer seine Empfindungen wahrnehmen, zulassen und äußern kann, hat die Chance, eine selbstbestimmte Persönlichkeit zu entwickeln“, so Wester-Husemann.

Das Stück „Die große Nein-Tonne“ bereitet die Kinder der ersten und zweiten Klasse auf das Thema „sexuelle Gewalt“ vor, das in dem Stück „Mein Körper gehört mir“ für die dritten und vierten Klassen weiter vertieft wird.

Auch hier geht es um die Stärkung der Kinder. Im Abstand von jeweils einer Woche wird das dreiteilige Theaterstück mit interaktiven Szenen von Theaterpädagogen und Schauspielern klassenweise in klarer und kindgerechter Sprache aufgeführt.

Eine Präsentationsveranstaltung, in der beide Stücke gezeigt werden, gibt es für Eltern und Interessierte am Dienstag, 21. Februar, ab 19 Uhr im Theater am Dannhalm in Jever. Der Eintritt ist frei.