• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Kinder die Welt selbst entdecken lassen

25.05.2011

WANGEROOGE Unter dem Motto „Blick übers Meer – mehr für Kinder“ laden die Elternvertreter Tina Mißmahl und Tobias Baron des Kindergartens Wangerooge zum zweiten Mal interessante Menschen aus der Welt der Pädagogik, Psychologie und Erziehung ein, einen Blick übers Meer zu werfen.

Dieses Mal haben sie die Montessori-Pädagogin Carolina Abel auf die Insel eingeladen. Sie ist Ausbilderin und Schulleiterin der Biberkor-Montessori-Schule am Starnberger See. „Montessori-Pädagogik ist die derzeit wohl innovativste und erfolgreichste Pädagogik. Setzt man einen Fuß in eine Montessori-Einrichtung, ist man von der intensiven Arbeitsatmosphäre und dem selbstständigen Arbeiten der Kinder und Jugendlichen überrascht“, sagt Tobias Baron.

Unter dem Leitgedanken der Pädagogin Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun“ lernen Kinder mit Entwicklungsmaterial für praktisch jeden Lebens- und Lernbereich. Das fängt beim Knotenmachen an und hört beim Rechenbrett für die Integralrechnung auf.

Carolina Abel ist Lehrerin für die Sekundarstufe und Heilpädagogin mit Kinderhaus-Erfahrung. Sie arbeitet seit den 80er Jahren als Montessori-Ausbilderin, organisiert die jährlichen internationalen Montessori-Tage und ist seit 2002 Schulleiterin der Biberkor-Montessori-Schule.

Am Freitag und Sonnabend, 27. und 28 Mai, berichtet Carolina Abel auf Wangerooge über die Bildungsarbeit nach den Ideen von Maria Montessori. So findet am Freitag ab 20 Uhr in der „Villa Strandreich“ an der Elisabeth Anna Straße 13 ein Vortrag statt, in dem Carolina Abel über Maria Montessori, ihre Pädagogik und warum ihre Bildungshäuser zu den innovativsten weltweit gehören, berichtet. Der Eintritt dazu ist frei.

Am Sonnabend findet von 10 bis 12 Uhr ein Montessori- Workshop im Kindergarten an der Jadestraße statt. Die Teilnahme ist für Kindergarten-Eltern frei, für alle anderen kostet sie 10 Euro. Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Am Nachmittag kann bei Bedarf ein weiterer Workshop angeboten werden. Spenden für die Arbeit der Elternvertreter sind bei beiden Veranstaltungen willkommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.