• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Schülerfirmen: Leichter aus der Schule in den Beruf

07.04.2011

VAREL Jan Thumann, Marcel Heidemann und Valerio Marcks aus der neunten Klasse der Hauptschule am Falkenweg in Sande basteln gerne an Fahrrädern. Donnerstags ist das sogar Unterrichtsfach, wenn die drei in der Schülerfirma Fahrräder reparieren. Projektleiter Volker Harms war am Mittwoch mit seinen Schülern zur Schülerfirmenmesse nach Varel gekommen, wo die Gruppe aus Sande sogar einen kleinen Geschicklichkeitsparcours aufgebaut hatte. Mit einem Kinderfahrrad und einem Spaßrad (bestehend aus zwei aneinander montierten Fahrrädern) sorgten die Sander Schüler für Unterhaltung.

Auch sonst gab es bei der Schülerfirmenmesse viel zu entdecken. Die zehn beteiligten Schülerfirmen aus der Wesermarsch, dem Ammerland und Friesland hatten ihre Dienstleistungen präsentiert, darunter Schokoladen-Ostereier bei „Luises Schlemmer Service“ (Nordenham) oder Kuchen der Schülerfirma „Schnick Schnack und Back“. Fahrradreparaturen bieten mehrere Schülerfirmen an. „Wir reparieren Fahrräder aus Spenden, die nicht fahrtüchtig sind“, erläuterte Jan Thumann. „Die bieten wir zum Verkauf an. Ersatzteile bekommen wir aus den ausgeschlachteten Fahrrädern.“ Jan Thumann und seine Mitschüler haben großen Spaß an der Arbeit in der Schülerfirma. Und: „Man lernt auch viel“, sagte Jan. Tim Feesche aus Sande hat beispielsweise ein Praktikum in einem Fahrradladen in Schortens gemacht und hätte auch Lust, in dem Beruf zu arbeiten.

Das Interesse an den Schülerfirmen war groß. Riesenandrang herrschte am Vormittag. Auch Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner war zur Eröffnung gekommen. Die Schülerfirmen betreiben kleine Fahrradwerkstätten, bauen Nistkästen und Insektennisthilfen, backen Brot oder beliefern Mitschüler mit kleinen Speisen und Getränken. Organisiert hatte die Schülerfirmenmesse Jürgen Drieling von der Landesschulbehörde in Osnabrück. Die Schülerfirmen im Ammerland, in Friesland und der Wesermarsch sind in einem regionalen Arbeitskreis zusammengeschlossen, den die Diplom-Ökonomin Beatrice von Monschau aus Großenmeer (Wesermarsch) leitet. Ziel der Schülerfirmen ist es, Haupt- und Realschüler sowie Förderschüler an die Berufswelt heranzuführen. Der Erfolg sei nicht von der Hand zu weisen, sagte Jürgen Drieling. Arbeitgeber würden bei der Ausbildungsplatzvergabe die Zeugnisse der Schülerfirmen besonders berücksichtigen. Das Spektrum der angebotenen Dienstleistungen ist breit. Die Pestalozzi-Förderschule in Brake baut Insektenhotels, die Pestalozzi-Förderschule in Varel hat eine Schülergenossenschaft, die unter anderem ein Kiosk und eine Fahrradwerkstatt betreibt, an der Haupt- und Realschule am Luisenhof in Nordenham wird gebacken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.