• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Bildung: Lesepaten helfen Kindern beim Lernen

03.02.2016

Varel Für das Projekt der Leselernhelfer sucht die Bürgerstiftung Varel/Friesische Wehde interessierte Männer und Frauen. Sie können sich bei Herbert Wilken-Johannes unter Tel. 04451/3352 melden. „Jeder, der gerne liest, kann den Kindern helfen“, wirbt der ehemalige Leiter der Grundschule Obenstrohe.

Ein- bis zweimal die Woche besuchen die Lesepaten die Kinder während der Deutschstunde und fördern sie für jeweils 20 Minuten in einem separaten Zimmer mit Leseecke individuell. Mit der Aktion will die Bürgerstiftung lern- und leseschwache Kinder so lange unterstützen, bis sie in ihrem Klassenverband gut mitkommen, erläutert Herbert Wilken-Johannes: „Dadurch bekommen sie auch bei ihren Mitschülern einen ganz anderen Stand.“

130 Leselernhelfer sind an zehn Schulen in Varel und der Friesischen Wehde in Einsatz. Zudem stellt die Bürgerstiftung den beteiligten Einrichtungen ausgesuchte Bücher zur Verfügung. Einmal im Jahr erhalten die ehrenamtlichen Paten als Dank ein Frühstück.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.