• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Bildung: Letzter Schultag in Altjührden

26.06.2013

Altjührden Der Abschiedsmorgenkreis fällt an diesem Mittwoch in der Altjührdener Grundschule so groß aus wie noch nie: Alle 45 Kinder sowie die Lehrer verabschieden sich voneinander. 100 Jahre nach ihrer Gründung wird heute die Grundschule endgültig geschlossen. Der Vareler Stadtrat hatte beschlossen, die Grundschule wegen zu niedriger Schülerzahlen aufzulösen.

Zum Abschiedsfest am Dienstag waren Kinder, Lehrer, Eltern und andere Bürger gekommen, um sich von der Schule zu verabschieden. Viele Altjührdener verbinden besondere Erinnerungen an die Schule wie Willi Brunken, der bis 1952 die Schule besucht hat. „Ende der 40er Jahre haben wir mitgeholfen, den Keller auszuschachten, damit Duschen eingebaut werden konnten. Zur Belohnung durften wir jeden Sonnabend in der Schule duschen.“

1913 gebaut

In Altjührden datiert die Schulgeschichte in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts zurück. 1766 wurde der erste feste Schulbau mit Unterstützung des Grafen von Bentinck errichtet, 1835 wurde das Haus wegen Baufälligkeit erneuert. Angesichts von 100 Schülern entschossen sich die Bürger 1881, das Schulhaus um eine Klasse zu erweitern, um auch Kinder aus Conneforde und Grünenkamperfeld aufnehmen zu können. 1898 erhielten 187 Kinder dort Unterricht. Entlastung brachte 1900 der Neubau der Schule in Grünenkamp.

In der jetzigen Schule wurde im Jahr 1913 der Unterricht aufgenommen. 1969 wurde die Schule umgebaut und erweitert, da ab dem Zeitpunkt auch Kinder aus Grünenkamp dort wieder unterrichtet wurden.

45 Kinder besuchten die Grundschule Altjührden zuletzt. Sie wurden in drei Klassen unterrichtet. Hinzu kamen etwa 20 Kinder der Pestalozzischule Varel. Die Altjührdener Kinder werden künftig an der Grundschule Obenstrohe unterrichtet.

„Schrecklich“ findet es Mairin (10 Jahre), dass die Schule schließt: „Hier kennt jeder jeden“, nennt sie die Vorzüge der Grundschule.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kinder der jetzigen dritten Klasse werden geschlossen mit ihrer Klassenlehrerin Corinna Schlichting zur Grundschule Obenstrohe wechseln, die Kinder der Kombiklasse (1. und 2. Klasse) werden auf Obenstroher Klassen verteilt, ihre Lehrerin Wiebke Redde geht ebenfalls nach Obenstrohe. Schulleiterin Karin Wittkowski wird an die Grundschule Roffhausen wechseln. Die Kinder der Pestalozzischule gehen zurück an ihre Stammschule in Varel.

Elternratsvorsitzende Dorit Gieseke-Rohrmann bedankte sich im Namen der Eltern bei den Lehrern. Ein dickes Dankeschön gab es auch von den Institutionen, die von der Schule mit Schecks und Geschenken bedacht wurden. „Wir wurden immer sehr unterstützt und haben gespart. Dieses Geld geben wir jetzt weiter“, sagte Karin Wittkowski. Mit je 1000 Euro unterstützt werden das Kinderhospiz Löwenherz in Syke, das Ronald-Mc-Donald-Haus in Oldenburg, die Heinz-Rädecker-Stiftung für krebskranke Kinder in Varel und der Kinderschutzbund Varel. Den Bauwagen bekommt der Waldorfkindergarten.

Die Grundschule Altjührden wird weiter als Schule genutzt. Die Jugendhilfe Collstede wird seine Mädchenklassen der Carlo-Collodi-Schule von Collstede nach Altjührden verlagern. Die Turnhalle bei der Grundschule bleibt in Besitz der Stadt Varel. 


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.