• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Natur: Mit Block und Stift durch den Urwald

12.08.2016

Neuenburg Alles andere als ideal waren die äußeren Bedingungen am Donnerstag für die Schüler, die sich Einblick verschafften in das Waldgebiet Neuenburger Holz. „Öko-System Wald“, so lautet das aktuelle Abitur-Thema Bei zum Teil strömenden Regen und kühlen Temperaturen waren Mädchen und Jungen des Ulrichsgymnasiums Norden zu Gast in der Friesischen Wehde. Die Bio-AG der zwölften Klasse der Bildungseinrichtung aus Ostfriesland inspizierte in Neuenburg die Pflanzenwelt. „Es geht auch so“, nahmen die Ostfriesen die „äußeren Umstände“ mit Humor. Es mache einfach Spaß.

Unter fachkundiger Anleitung der drei zertifizierten Waldpädagoginnen Wibeke Schmidt, Hanne Wawra und Imke Reiners vom Waldpädagogikzentrem verschafften sich die rund 40 Jugendlichen einen Überblick. An sechs Stationen rund um das „Waldsofa“ erläuterten die drei Gastgeberinnen Einzelheiten über das vielfältige Waldgebiet.

So standen an diesem Tag unter anderem auch Bodenuntersuchungen mit Messungen des PH-Wertes auf dem Programm. Daneben mussten die Schüler auch eine Vegetationsaufnahme mit den Standortansprüchen der Pflanzen vornehmen. Mit aus Norden angereist waren auch die Pädagogen Lena Endrich und Martin Kersting.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir versuchen, den Mädchen und Jungen das Thema Wald näher zu bringen“, betonte Wibeke Schmidt im Gespräch mit der NWZ. „Ich hoffe, dass ist uns auch gelungen.“ Sie erklärte weiter, dass sich derzeit viele Oberstufen der Gymnasien aus der Region Oldenburger Land und Ostfriesland im Zuge des Abiturs im Neuenburger Holz informierten. Dabei sei das „Waldsofa“ mit seinen aus Baumstämmen gefertigten Sitzgelegenheiten immer der zentrale Ausgangspunkt für die jeweiligen Veranstaltungen. Dort würden dann die Besprechnungen vorgenommen. Das habe sich bewährt.

Auch in Zukunft haben sich Gymnasien für einen Besuch im Neuenburger Holz angemeldet. Dann kommen wiederum die drei zertifizierten Waldpädagoginnen zum Einsatz.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.