• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Blumen, Rad und Geo-Dreieck

21.06.2017

Mathematik gibt es nicht nur auf dem Papier – wer ein Verständnis für mathematische Zusammenhänge hat, kann sich damit viele Phänomene des Alltags erklären. Unter dem Motto „Mathematik erleben, Mathematik zum Anfassen, Mathematik außerhalb des Klassenzimmers“ verbrachten 51 Schüler des 6. Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule Friesland-Süd drei Tage beim Mathe-Camp auf dem Zeltplatz in Surwold.

Zum zweiten Mal wurde diese Aktion als Kooperation der Schule mit der Katholische Jugend Oldenburg auf die Beine gestellt. Mit dabei waren die IGS-Lehrer Anette Hoffmann und Natascha Hilmer. Sowohl der Zeltlagercharakter, soziales Lernen und ein hilfsbereiter Umgang miteinander als auch das Integrieren von mathematischem Verständnis in Alltagssituationen bilden die Schwerpunkte des Mathe-Camps. Gemeinsame Abende am Lagerfeuer mit Stockbrot und Musik rundeten die Tage ab, so dass die Schüler eine tolle halbe Woche außerhalb von Schule erlebten. Als „Matheexperten“ waren in diesem Jahr auch einige Siebtklässler dabei, um die Schüler des 6. Jahrgangs bei ihren Aufgaben zu unterstützen.

Beim Seniorennachmittag auf dem Neuenburger Markt sind wieder die älteste Teilnehmerin und der älteste Teilnehmer geehrt wurden. Mit 91 Jahren ist Irmgard Roßkamp beim Seniorennachmittag dabei gewesen. Ältester Mann ist mit 93 Jahren Werner Hänecke. Sie bekamen von Joann Hagen, Angela Röbke und Jörg Mondorf Blumen und Glückwünsche.

Auf großer Tour: Mit dem Rad sind Mitglieder der Zeteler und der Bockhorner Ratsfraktionen der Grünen und Freunde durch die Zeteler Marsch nach Neustadtgödens gefahren. Bei strahlendem Sonnenschein und mit Rückenwind radelten sie unter der Führung von Wolfgang Andrée durch die Wiesen der Zeteler Marsch nach Neustadtgödens. Bei einer Gästeführung durch den malerischen Ort mit seinem historischen Dorfensemble wurden die Teilnehmer über die Geschichte des Ortes informiert. Mit seinen fünf Gotteshäusern der verschiedenen Religionsgemeinschaften hat Neustadtgödens einen einzigartigen Status in Nordwestdeutschland. Anschließend gab es vor der Rückfahrt eine Stärkung im Café Neustädter Hof bei Kaffee und Kuchen.

Über neue Trainingsanzüge freut sich die F-Jugend (Jahrgang 2008) des BV Bockhorn und die Trainer Christian Haugwitz und Ralf Warnken. Die Trainingsanzüge hat Patrick Wefer aus Zetel gespendet. Er betreibt in Zetel eine Firma für Landschaftspflege.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.