• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Briketts zum Gymnasium

09.03.2017

Varel Heute können sie gut lachen, aber am 7. März vor 60 Jahren war ihnen nicht so fröhlich zumute. Damals hatten die Jungs des Mathematik- und Naturwissenschaftsbereichs ihre Abiturprüfung. Aus diesem Anlass trafen sie sich auf den Tag genau 60 Jahre später in ihrer ehemaligen Schule, dem heutigen Lothar-Meyer-Gymnasium.

„Wir haben alle bestanden“, erzählten die rüstigen Senioren, die später als Forstwirt, Bauingenieure oder Gynäkologe tätig waren. „Ich wollte zur Lufthansa, doch das hat nicht geklappt“, meinte einer und drei der früheren Gymnasiasten schrieben eine Doktorarbeit. „Unsere Berufe haben wir nicht gewechselt, nur die Frauen in Einzelfällen“, lachten sie.

In der Schule wurden die Teilnehmer des Klassentreffens von Ulrich Oltmann empfangen. Er führte durch die Klassenräume und erzählte vom heutigen Schulleben. „Der Zulauf zu unserem Gymnasium ist ungebrochen, im letzten Sommer gab es rekordverdächtige 160 Anmeldungen“, berichtete das Schulleitungsmitglied.

Auch deshalb beginnen in den Sommerferien Baumaßnahmen zur Erweiterung. Auch wird moderne Technik Einzug in die Schule halten, damit im Unterricht Tablets eingesetzt werden können. Smartphone seien aber in der Schule nicht erlaubt. Als Oltmann von den vielen Musikklassen berichtete, teilten die Besucher ihm mit, dass auch sie im Schulchor mitgesungen haben.

Nun versuchten sie, sich im Gebäude zurechtzufinden: „Da war das Lehrerzimmer und da der Chemieraum.“ Die damaligen Schüler, die heute in der Region, aber auch in Hirschaid, Villingendorf oder Lübeck zuhause sind, erzählten von Zugfahrten von Bockhorn nach Varel, vom Brikettmitbringen zum Heizen und von der Schulspeisung: „Oft gab es Milchsuppe mit Weißbrot.“

Künftig wollen sich die ehemaligen Klassenkameraden alle zwei Jahre treffen.