• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Muffins geht alles leichter

08.04.2017

Jever Enna und Paula sind begeistert: „Wir hatten so viel Spaß und haben viel gelernt“, sagt die zehnjährige Enna. Die beiden Mädchen sind zwei Teilnehmerinnen des museumspädagogischen Projekts „Starke Frauen – mutige Mädchen“ des Schlossmuseums Jever. Am Freitag haben sie gemeinsam mit allen Beteiligten und Gästen den Abschluss des Projekts gefeiert – mit einer „Projekt-Präsentations-Party“.

Wie berichtet, hat das Schlossmuseum Jever Mädchen von sechs bis 18 Jahren zur Entdeckungstour eingeladen. Leiterin des Projekts war Museumspädagogin Anja Marrack – und sie ist es immer noch. Denn: „Ganz vorbei ist das Projekt noch nicht – einen Monat arbeiten wir noch an einem Buch, in dem wir alles, was wir gemacht und gelernt haben, zusammentragen.“

Und das ist eine Menge: die Mädchen haben eigenen Schmuck in der örtlichen Goldschmiede hergestellt, eigene Kleider und eigene Orden mit den Schlossnäherinnen genäht, ein eigenes Kartenspiel entwickelt – und noch vieles mehr. Wichtig war dabei, dass alles einen Bezug zum Schloss hatte – und Frauen und Mädchen im Vordergrund standen.

So hatten die Mädchen sich für den Schmuck und die Kleider Anregungen im Schloss geholt. Und im Kartenspiel geht es um vier wichtige Frauen: Cäcilie von Schweden – die Frau von Paul Friedrich August von Oldenburg–, Katharina II., auch Katharina die Große genannt –ehemalige Zarin von Russland–, die deutsche Malerin Therese von der Vring und natürlich Fräulein Maria aus Jever.

All das haben die Mädchen am Freitag mit Führungen durch ihre eigene kleine Ausstellung den Gästen gezeigt. Danach durften die Gäste dann in einzelnen Workshops sogar selbst basteln, Schmuck entwerfen – und nähen.

Das war Paula und Enna besonders wichtig. „Das Nähen hat am meisten Spaß gemacht“, sagt Enna begeistert. „Ja, aber man unterschätzt das auch leicht – denn manchmal war das ganz schön schwierig“, fügt die elfjährige Paula hinzu. „Aber zwischendurch haben wir immer Muffins oder andere Leckereien bekommen – das hat dann etwas geholfen“, sagt sie und die Mädchen kichern.

Doch nicht nur das Nähen hat den beiden Spaß gemacht. „Wir haben so viel über das Schloss gelernt. Und wir haben Freundschaften geschlossen“, sagt Enna und blickt dabei lächelnd zu Paula.

Anja Marrack sieht das genauso. „Die Mädchen haben viel über starke Frauen in der Geschichte und über das Museum gelernt. Eine Teilnehmerin hat sogar ihre Familie privat durchs Schloss geführt – das ist doch klasse“, meint Anja Marrack. „Außerdem haben sie, egal welcher Herkunft, Freundschaften geschlossen – das war so schön mit anzusehen.“

Dann kommt sie ein bisschen näher, lächelt und flüstert: „Und eigentlich war es auch mal ganz schön nur mit Mädchen zusammenzuarbeiten.“


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de 
Video

Antje Brüggerhoff
Agentur Hanz
Redaktion Jever
Tel:
04461 965312

Weitere Nachrichten:

Schlossmuseum Jever

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.