in die Ferien" />
  • Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Musik
in die Ferien

20.06.2017
in die Ferien" layout="rows top-center" ng-controller="StoryCtrl" >

Schulschachmeister 2017 des Mariengymnasiums ist Niklas Höfer aus dem Jahrgang Q1 vor Kris Kolbe (Q2), Julia Bode (10d) und Jannis Denker (9c). Die beste Klasse wurde die Klasse 10d. Bei der Meisterschaft spielten einige Grundschüler mit, berichtet Dr. Martin Lichte, Leiter der Schach-AGs: Beste Grundschülerin wurde Friederike von Finckenstein, 4c der Grundschule Harlinger Weg; die Klasse wurde auch die beste Grundschulklasse im Turnier.

Auszeichnung für die Mathe-Asse des Mariengymnasiums: Schulleiter Frank Timmermann, die Mathelehrer Christian Zilinski und Gerhard Hochheiser sowie Dr. Jens Rütters von der Dr. Falko-Oellrich-Stiftung überreichten den Dr. Falko-Oellrich-Preis für besondere Leistungen. Gold ging an Paula Meyer zum Gotesberge (5b), Silber an Svea Fellensiek (5c), Enno Vathauer (5c), Clemens Beisenherz (9b), Celina Sophie Swoch (6b), Finn Michel Mlodzian (8c); Bronze an Ben Ruhe (5c), Jonathan Deiglmeyer (6d), Vanessa Richter (7e), Lars Kohlbuß (8a), Jan-Philip Minßen (6a) und Marie Schmidt (6b). Die 10b erhielt einen Eisgut­schein über 40 €Euro für Erfolge beim Wettbewerb Mathematik ohne Grenzen: Sie erreichte unter 73 Klassen Platz 6. Auch beim Mathematik-Känguru-Wettbewerb 2017 haben Schüler des Mariengymnasiums teilgenommen und deutschlandweit für ihre Schule 1., 2. und 3. Preise errungen. Mit 1. Plätzen erfolgreich waren Celina Sophie Swoch und Finn Michel Mlodzian. Das Mariengymnasium Jever konnte beim Känguru-Wettbewerb 2017 mit 193 Teilnehmern deutschlandweit zwei 1. Preise, sieben 2. Preise und vier 3. Preise erringen. Außerdem wurde Malte Kornemann (5c) ein Sonderpreis für den größten „Känguru-Sprung“ vergeben – er hat beachtliche 15 richtige Antworten in Folge gegeben.

Seit einigen Jahren besteht der Austausch des Mariengymnasiums mit der deutschen Schule Thomas Morus in Santiago de Chile. Im Winter kommen die chilenischen Schüler nach Jever, in den Sommerferien fahren die Friesen nach Santiago. Dieses Jahr sind auch Schülerinnen der IGS Friesland Nord mit dabei. Die friesischen Schülerinnen und Schüler sind vergangene Woche in Santiago angekommen.

Zum Abschluss ihrer zweijährigen Ausbildung haben Schülerinnen der BBS Jever, Fachbereich Kosmetik, den alten Menschen im Sophienstift noch einmal Gutes getan. Seit drei Jahren gibt es zwischen Alten- und Pflegeheim sowie BBS und Projekt Sophie eine Kooperation. Jeden Monat kommen andere Schülerinnen ins Haus, um mit den Betreuten einen Wellnesstag einzulegen. Von Anke Casper vom Projekt Sophie bekamen die jungen Frauen ein kleines Präsent überreicht, stellvertretend für alle Mitschülerinnen, die im vergangenen Jahr im Sophienstift waren, um die Senioren dort zu verwöhnen.

In diesem Schuljahr haben junge Leute der BBS Jever auch wieder am Projekt „Schüler schulen Senioren“ teilgenommen: Seit 15 Jahren bietet Lehrer Christoph Humbert mit Freiwilligen von Oktober bis Januar Computerkurse an. Aus der Lotterie „Sparen und Gewinnen“ der Landessparkasse zu Oldenburg konnte Humbert gemeinsam mit Schulleiter Jan Zimmermann und den beiden Schülern Sina Ellerbrock und Christoph Buiter nun 500 Euro in Empfang nehmen – zur Finanzierung des nächsten Kurses. LzO-Filialleiter Thorsten Harms sagte zudem weitere Unterstützung zu. Bei den PC-Kursen für Senioren lernen nicht nur Ältere die ersten Schritte am PC. Auch die Schüler haben etwas davon: Denn sie lernen, Kenntnisse weiterzugeben. „Das macht viel Spaß“, sagt Sina Ellerbrock. Und die Kursteilnehmer Hannelore und Arnold Kitzol können bestätigen, dass sie ebenfalls eine Menge von den Kursen haben.

R ock und Pop zum Schuljahresende: Die Berufsbildenden Schulen (BBS) Jever haben ihre Bauhalle am Montag zur Bühne gemacht und dort bei Hotdogs und Kaltgetränken das zehnte Niedersächsische Bandfestival ausgerichtet. Die Jeveraner, die schon seit einigen Jahren an den BBS-Bandfestivals teilnehmen, darunter im vergangenen Jahr in Hannover, waren nun erstmals Ausrichter der Veranstaltung. Federführend organisiert haben die Veranstaltung Holger Schröder und Eva Koczlarek als Leiterin der Schulband der BBS Jever. Für den guten Sound in der Halle sorgte Fabian Hartig von hw-events. Neben der Band „Three Generations“ der BBS Jever waren sechs weitere Schulbands dabei: Die BBS Celle, BBS Duderstadt, BBS Goslar, BBS, Nienburg, BBS Salzgitter und die BBS Osterholz-Scharmbeck. Das Festival findet jährlich an unterschiedlichen Standorten statt, mitunter sind die Telnehmer sechs bis sieben Stunden unterwegs. Musikalisch gab es gut gecoverten Partyrock und mitunter auch das eine oder andere eigene Stück.


Sehen Sie ein Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.