• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Musik und Theater

04.11.2016

Musikunterricht der etwas anderen Art gibt es seit Beginn des Schuljahrs an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Friesland-Nord in Schortens. 17 musikbegeisterte Schüler des 5. Jahrgangs haben sich auf den Weg gemacht, um in den nächsten beiden Jahren ein Blasinstrument zu erlernen. Sie alle nehmen am Profil „Bläserklasse“ teil und kommen somit in den Genuss eines zweijährigen Musizierkurses, der fortan jährlich angeboten werden soll. Dieser praxisorientierte Musikunterricht ist nur möglich, weil alle beteiligten Akteure für eine enge Zusammenarbeit zwischen der Schule, dem Förderverein und der Musikschule Friesland-Wittmund eintreten. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei: Querflöten-, Klarinetten-, Alt-Saxofon-, Trompeten- und Posaunenklänge bereichern fortan das gemeinsame Schulleben. Nicht nur im Alltag, sondern auch in der Musik sind Vorbilder für Kinder und Jugendliche wichtig. Das weiß auch der zehnjährige Louis und hat Großes vor. Es ist nämlich kein Zufall, dass Louis Trompete spielt. Bei diesem Vornamen ist die Instrumentenwahl geradezu vorprogrammiert und folgerichtig. Direkt zu Beginn des Schuljahrs brachte er seinen Wunsch in einer Orchesterprobe zum Ausdruck: „Irgendwann möchte ich so gut spielen können wie Louis Armstrong, der weltbekannte Jazztrompeter.“ Nach der ersten Wochen Bläserklassenunterricht können die Schüler schon die ersten fünf Töne der klingenden B-Dur-Tonleiter spielen. Nächstes Etappenziel ist ein kleines Weihnachtskonzert, das die Schüler den Eltern in wenigen Wochen präsentieren wollen.

F

ortbildungen im Rahmen des Projekts EnergiesparKids sind schon Tradition im Regionalen Umweltzentrum (RUZ) Schortens. Diesmal sollte mit der Theaterpädagogik ein neuer methodischer Weg vorgestellt werden, um an das Thema Energiesparen heranzugehen. Referentin Katharina Dürr vom Stadttheater Bremerhaven hatte für die Pädagoginnen ein spannendes Programm vorbereitet. Statt mit dem oft üblichen Vortrag im Stuhlkreis empfing sie die Teilnehmer mit praktischen Übungen, Spielen und kleinen Theaterszenen. Diese „bewegten“ Methoden eigenen sich nicht nur im Elementar- und Primarbereich wunderbar dazu, Umweltthemen mit Kindergruppen aufzugreifen. Alle Pädagoginnen hatten viel Spaß und keine vermisste eine Sitzgelegenheit oder den Beamer. Nun werden die neuen Anregungen in die Einrichtungen getragen und mit den Kindern ausprobiert.


Mit einem 4:1 Sieg bezwang die Luftgewehrmannschaft des Schützenvereins „Olympia“ Roffhausen zu Hause die Mannschaft aus Wiefelstede im 2. Ligawettkampf der Saison. Alexander Eiben und Melanie Bruneske gewannen überlegen ihre Durchgänge und somit auch die ersten beiden Einzelpunkte. Im zweiten Durchgang mussten Svenja Runck, Jens Hinrichs und Marvin Harms ran. Da aber ein Schütze in seiner dritten Serie einen Defekt an seinem Luftgewehr hatte, ließ er dadurch seinen Punkt liegen und Jens Hinrichs holte neben Marvin Harms die anderen beiden Einzelpunkte. Außerdem schossen drei Jungsschützen außer Konkurrenz den Wettkampf mit, um Erfahrungen in der Liga sammeln zu können.

Der Bürgerverein Sande, der sich in diesem Jahr neu aufgestellt hat, war jetzt mit fast 50 Teilnehmern in Bremerhaven unterwegs. Auf dem Programm standen eine zweistündige Stadtrundfahrt und der Besuch des Deutschen Auswandererhauses. Dort gab es Gelegenheit, auf Spurensuche nach ausgewanderten Vorfahren zu gehen und sich über die Zeit der Auswanderer zu informieren. Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer ein großes Abendbrotbüfett im Landhaus Diekmannshausen. Dort konnte der Tag gemütlich ausklingen.

Insgesamt 16 Kinder und Erwachsene vom Karate-Team des Heidmühler traten jetzt auf dem Budo Day in Moordorf (Kreis Aurich) an. Die Budosportler des Karate-Teams sind zum größten Teil zum ersten Mal auf einem Budo Day gewesen. Sie konnten viele Eindrücke und Erfahrungen in Karate-Do, Jiu Jitsu, Ju-Jutsu, Nihon Taiho Jutsu, Kickboxing, Tai Chi Chuan, Iai Jutsu und Kobudo sammeln. Spezialgast Shihan Makoto Kojima aus Tokyo lehrte einige sehr Interessante Techniken. Für die Heidmühler dabei waren Svea Fellensiek, Simon Bessel, Anne Sophie Hering, Gunnar Voß, Darius Voß, Timon Faß, Mirko Bellack, Robin Kollak, Valeria Samuelson, Leonie Lüder, Adriana Samuelson, Hong An Nguyen, Sören Schlossarek, Marvin Lohß, Lena Schäfer und Schewin Gayib.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.