• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Mit Topbewerbung in Beruf starten

22.01.2015

Varel „Weich geschrieben, individuell und sorgfältig.“ Mit diesen Kriterien punkteten Neele Theilen und Kerrin Reimer beim Bewerbungswettbewerb des Qualifizierungsnetzwerkes Varel und belegten den ersten Platz. Die beiden Schülerinnen der Oberschule Obenstrohe überzeugten mit ihrer Bewerbung nicht nur die Jury, sondern auch die Ausbildungsbetriebe und sicherten sich einen Ausbildungsplatz in ihrem Traumberuf: Neele wird eine Ausbildung zur Milchwirtschaftlichen Laborantin beginnen und Kerrin zur Bankkauffrau.

Seit einigen Jahren richtet das Qualifizierungsnetzwerk der Lokalen Agenda Varel den Bewerbungswettbewerb aus, um die Jugendlichen beim Start ins Berufsleben zu unterstützen. Am Dienstagabend gab Sascha Biebricher im Vareler Rathaus die Sieger bekannt und belohnte sie mit Geldpreisen. Eine Jury mit Vertretern von Firmen und der Lokalen Agenda hatte die Bewerbungen von 209 Neunt- und Zehntklässlern der Vareler Schulen bewertet. Teilgenommen haben die Oberschulen Varel und Obenstrohe, die BBS Varel und die IGS Friesland.

Auch in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich, räumte die Oberschule Obenstrohe in diesem Jahr alle Plätze ab. Neben den beiden Siegerinnen kommen auch die drei Zweitplatzierten von der Oberschule Obenstrohe: Fenna Hemmen, Fabio Pleuß und Lena Schwanewedel. Auch die drei Klassenpreise gehen an die Oberschule Obenstrohe. Gewonnen haben die Klassen 10aR von Anja Cordes, 10bR von Peter Wingenbach und 9bR von Monika Flick.

Der Bewerbungswettbewerb zeigt Wirkung, wie Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner bei der Preisverleihung feststellte: „Die Bewerbungen sind in den vergangenen Jahren erheblich besser geworden.“ Sie seien das A und O für den Einstieg in das Berufsleben. Dabei seien auch Kleinigkeiten wie ein ansprechendes Deckblatt wichtig. Er dankte den Lehrern und der Jury für ihr Engagement.

Die Jury gab Ausbildungsplatzsuchenden den Tipp, in der Bewerbung hervorzuheben, warum sich der Bewerber für den bestimmten Beruf beziehungsweise Betrieb entschieden hat. Auffällig sei bei der Bewertung der Bewerbungen, so Jurymitglied Dirk Traenapp von der Firma Nord-West Oelleitung, dass die Jungen in der Regel weniger sorgfältig vorgehen.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.