• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Preise für Mathe-Asse

19.06.2018

Im Mariengymnasium fand jetzt die Siegerehrung des Mathematik-Känguru-Wettbewerbs sowie die Verleihung des Dr. Falko-Oellrich-Preises statt. Die Gewinner des deutschlandweiten 3. Preises: Florian Lortz,Christopher Richter, Jelko Weerts, Jaris Hohn, Lars Kohlbuß, Sonja Hohn; deutschlandweiter 2. Preis: Finn Lindig, Joleen Flerlage, und deutschlandweiter 1. Preis: Sarah Horn (weitester Känguru-Sprung: 24 richtige Antworten in Folge), Quentin Voß, Malte Böner. Bisher noch nicht geehrte, beste Teilnehmer aus jeder Klasse: Ana-Carolin Hoffman, Titzia Uphoff, Sarah Horn, Elias Johannes Lockmann, Jendrik Letz, Jule Lübke, Luca Noel Dirks, Marie Schmidt, Viktoria Heirich, Mia Fahle, Anna-Lena von Somnitz, Benno Beisenherz/Philip Tran, Sven Montag, Andrim Oltmanns, Marlo Gusek, Katharina Kolbe. Den Dr. Falko-Oellrich-Preis in Bronze gewannen: Paula Meyer zum Gottesberge, Jonathan Deiglmayr, Anna-Lena von Somnitz, Clemens Beisenherz, Finn Lindig, Joleen Flerlage; in Silber: Julian Pallas, Christopher Richter, Sarah Horn, Quentin Voß; und in Gold: Malte Böner.

Schon längst mehr keine Schüler des Mariengymnasiums sind die 30 von ehemals 35 Schülern, die vor 50 Jahren ihren Abschluss an der Schule in Jever gemacht haben. 25 Jahre hatten sie sich nicht gesehen – und einander nun eine Menge zu erzählen. Auch 50 Jahre nach dem Erhalt des Zeugnisses der Reife, wie es offiziell hieß, das der damalige Schulleiter Dr. Naber aushändigte, ist bei vielen der Ruhestand noch nicht zu merken. Nach Schlossführung und Schulbesuch endete das von Dr. Jan Peters, Dr. Karl Harms und Renate Janßen-Niemann organisierte Treffen in der „Schlachte“ und dazu gehörten auch die ehemaligen Lehrerinnen Gertrud Borschell und Gerda Steinsiek.

Viel Spaß und sportlicher Ehrgeiz bestimmte das 1. Clevernser Kubb-Turnier auf dem Dorfplatz. Der Männerkreis der Kirchengemeinde Cleverns-Sandel hatte dazu eingeladen und 10 Mannschaften kämpften um den Sieg. Bis zu sechs Spieler bilden beim „Kubb Mött“ ein Team, das mit Wurfhölzern versucht, die fünf Kubbs (schwedisch für Klötze), des Gegners umzuwerfen und dann den König in der Mitte zu treffen. Den Überschuss erhält ein Clevernser Verein. Geschick und Treffsicherheit bewiesen die Wikinger vom Männerkreis Cleverns/Rahrdum, gefolgt vom Boßelverein Cleverns und die SG Dorftreff auf Platz 3. Die Organisatoren Frank Blume, Torsten Borchardt, Tore Isigkeit, Dirk Jacob, Matthias Köster und Stefan Sommer waren mit dem „Probelauf“ zufrieden und planen eine Wiederholung.

Mit einem Tag der offenen Tür hat sich der Kindergarten Hammerschmidtstraße allen kleinen und großen Interessierten präsentiert: Die Leiterinnen Jutta Bräutigam und Daniela Trageser hatten mit ihrem Team ein tolles Spielfest organisiert, damit sich Jevers zurzeit neuester Kindergarten in aller Pracht präsentieren kann. Der Kindergarten, der im vergangenen Jahr für rund 1,8 Millionen Euro gebaut worden war, ist die Blaupause für den nächsten Kindergarten-Neubau im Freizeitgelände, sagte Bürgermeister Jan Edo Albers.


     www.youtube.com/nwzplay 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.