• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

,Probleme nicht Eltern überlassen’

20.09.2014

Roffhausen „Unkenntnis beseitigen, um das beste für die Kinder zu erreichen.“ Unter diesem Motto trafen sich jetzt Vertreter des Jugendamts Friesland, der Polizei Schortens, der Kinderambulanz sowie der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Reinhard-Nieter-Krankenhau­ses mit dem Lehrerkollegium der Heinz-Neukäter-Schule Roffhausen.

Die Heinz-Neukäter-Schule ist Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung und somit wichtiger Baustein der Inklusion und der gemeinsamen Beschulung behinderter und nichtbehinderter Kinder. Eine wichtige Aufgabe der Förderschule, in der in Roffhausen rund 80 Kinder sowie weitere in einer Außenstelle der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Reinhard-Nieter-Krankenhauses unterrichtet werden, ist die Betreuung von auffälligen Kindern in den Regelschulen.

Schulleiterin Dr. Sandra Heidenreich freute sich über die mit 60 Kollegen hohe Beteiligung und großes Interesse im Vorfeld der Veranstaltung.

„Wir dürfen die Probleme nicht den Eltern überlassen“, appellierte Heidenreich. Ziel des Fachtags sei gewesen, mehr über die Arbeit der verschiedenen Institutionen zu erfahren, um eine bessere Zusammenarbeit zu erlangen. Wisse man beispielsweise mehr über die Arbeitsbereiche der Heinz-Neukäter-Schule, könne man Kinder gezielter der Schule zuweisen, ohne vorher zu hohe Ansprüche zu haben, so die Schulleiterin.

In der Tagung ging es zum einen um die inhaltliche Vorstellung des Schulkonzepts mit den verschiedenen Betreuungsangeboten und zum anderen um den fachlichen Austausch zwischen Lehrern und Vertretern der verschiedenen Institutionen. Ziel ist, in Zukunft näher zusammenzurücken.

Bestärkt wird dieses Vorhaben durch den Beschluss, Treffen wie dieses erste in regelmäßigen Abständen zu wiederholen, um sich über Erfahrungen auszutauschen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.