• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Ein Statiker, der Eselsbrücken baut

20.03.2019

Sande Er ist beileibe kein Sprücheklopfer und sein Beruf als Statiker war stets mit nüchternen mathematischen Formeln, Regeln, Gleichungen und Funktionen verbunden. Doch Sprüche und Zahlen haben es dem Sander Diplomingenieur Egon Hohn schon immer angetan. 30 Jahre sammelte er, um 2013 ein erstes Buch zu veröffentlichen. „Sprüche und Meer für alle Lebensstürme“ wurde zu einem großen Erfolg und brachte es in drei Auflagen auf immerhin annähernd 2000 verkaufte Exemplare.

Nun ist sein zweites Buch in Vorbereitung und es verspricht, in gleichem Maße Furore zu machen: „Mathe leicht gemacht“ ist der Titel und „Bei Mathelücken helfen Eselsbrücken“ lautet die Unterzeile des Spaß- und Lernbuches für die Klassen 5 bis 13. Und wieder sind es Sprüche, mit denen er diesmal neben praktischen Rechenbeispielen das Lernen leichter machen möchte.

Verständliche Lösungen

Das neue Buch kostet 11,90 Euro und wird in Kürze mit einer Erstauflage von 1000 Exemplaren im lokalen Buchhandel und Internet angeboten.

Fünf Jahre hat der im Ruhestand lebende Autor, der täglich noch in seinem dem Sohn übertragenen Ingenieurbüro tätig ist, daran gearbeitet und es selbst auf Reisen mitgeführt. Es bietet auf 86 Seiten nach einer kurzen Geschichte der Zahlen verständliche Lösungen für Matheaufgaben an. Dazu Skizzen, Abbildungen und andere Illustrationen zur visuellen Erläuterung.

Mehrt als 70 in Wolken gehüllte Reime sind neben Sprechblasen geeignete Eselsbrücken, die das Mathe-Lernen leichter machen.

Einen wesentlichen Beitrag zum Buch leistete der Oldenburger Lehrer Klaus Henicz, der nach Vermittlung durch seinen ehemaligen Sander Berufskollegen Franz Dreidax mit überaus originellen farbigen Illustrationen zur Gestaltung des Buches beitrug. Seine lustige Schülerfigur, die schon mal einen Kopfstand macht, deren Kopf wie eine Glühbirne aussieht, ziert schon die Titelseite. Da reitet sie leuchtend oder an anderer Stelle abwechselnd nachdenklich, betrübt oder als Brummschädel wirkend, strahlend auf einem Esel über eine Brücke – eben die Eselsbrücke – oder wagt einen Blick ins Unendliche.

Satz des Pythagoras

Bildlich dargestellt werden auch der bekannte Satz des Pythagoras. Na, wer weiß es noch? Die Formel a2+b2=c2 drückt aus, dass bei einem rechtwinkligen Dreieck die Summe der Quadrate der beiden Katheten gleich dem Quadrat der Hypotenuse ist. Es illustriert Berechnungen, mit de­nen schon Tausende Jahre zuvor im alten Ägypten die Pyramiden gebaut wurden.

Egon Hohn, der sein zweites Buch selbst mit einem gewissen Augenzwinkern sieht, regt damit neben allen ernsthaften Lernanleitungen gern zum Schmunzeln an. Dass er Mathe leichter machen und mehr junge Menschen für technische Berufe gewinnen möchte, erwähnt er schon in einem Vorwort.

Dann aber einige seiner Sprüche: „Zuerst die Klammer, sonst gibt’s Jammer“ oder „Gleichungen kannst du schnell bezwingen durch umgekehrtes Rüberbringen.“ Ähnliches auch bei der Differentialrechnung: „Die Hochzahl um 1 abgesackt, die alte Zahl vor X gepackt!“ Dazwischen geheimnisvolle rationale und irrationale Zahlen, Zins und Zinseszins als Weg zu Reichtum, die Gaußsche Summenformel, Thales-Satz, Euklidische Sätze sowie Kurven, Parabeln und Hyperbeln bis hin zur Wahrscheinlichkeitsrechnung, wie sie vor dem Abitur gelehrt wird.

Ein Buch zum Lesen, Lachen und zum Lernen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.