• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

„Mmmm .  . . Steckrübeneintopf“

08.11.2017

Schortens Steckrübeneintopf? Das ist nicht unbedingt das, was bei Raiko, Zoe, Samar, Kira, Lea und Kaja ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte steht. Aber Küchenchef Mario Theiß ist überzeugt: „Vergesst mal die Steckrüben, sondern freut Euch auf einen gesunden und leckeren Gemüseeintopf.“ Schließlich sind auch noch Lauch und Kartoffeln, Karotten und Schalotten und Petersilie darin – vieles frisch geerntet aus dem Biogarten der Schule.

Theiß, verantwortlich für die Verpflegung der Schüler an der IGS Friesland-Nord in Schortens, kocht heute mal wieder mit sechs Schülern des Hauswirtschaftskurses im Jahrgang 10. Das machen Schüler und Küchenchef ziemlich regelmäßig, diesmal aber war „Tag der Schulverpflegung in Niedersachsen“ und der steht unter dem Motto „Vielfalt entdecken und schmecken“. Initiiert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ging es um die Qualität der Schulverpflegung und an der IGS um „heimische Gemüsegerichte“.

Lea rührt im großen Topf, die anderen schnuppern und geben Zutaten hinzu, Mario Theiß erklärt nebenbei, wie man Gemüse hackt und schneidet und was man mit einem Gemüsefond noch so alles anstellen kann. „Ich bin eigentlich recht experimentierfreudig in der Küche“, sagt Raiko. Und auch Kira, Zoe und Samar schauen gern erst nach, was der Kühlschrank hergibt und was man daraus so machen könnte, wenn sie mal allein sind und sich zu Hause selbst verpflegen. „Aber natürlich muss auch mal eine Tiefkühlpizza sein oder ich bestelle mir was“, sagen die Schüler. „Steckrübeneintopf jedenfalls habe ich noch nie gegessen“, sagt Kira: „Ich bin gespannt.“

Nach gut eineinhalb Stunden ist das Essen fertig. Noch mal abschmecken, und dann gongt es schon zur Mittagspause an der Schule. Mit der großen Suppenkelle wird der Eintopf an alle ausgegeben, die probieren wollen. Und fast allen schmeckt’s.

Aber Mario Theiß hat ja noch mehr auf der Pfanne: Vegetarisches Chili mit Vollkornnudeln, Gulasch oder einen Möhreneintopf haben die Schüler an diesem Tag zur Auswahl. Plus Schokopudding.

Ende November kocht der Hauswirtschaftskursus erneut mit dem Küchenchef: Dann gibt es Bratapfelkuchen und Crépes.


Sehen Sie ein Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.