• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Klosterpark-Fest: Park wie ein Familien-Spielplatz

12.08.2019

Schortens Das war der große Renner beim Klosterparkfest: Einmal auf einen großen Baum klettern. Entsprechend mussten die Kinder an dieser Station etwas warten, bis sie an der Reihe waren. Dann wurde der Helm aufgesetzt und das Sicherheitsgeschirr angelegt und ab ging es in die Höhe. Damit es mit dem Klettern auch klappt, hatten die Organisatoren auch Kletterhilfen am Baum befestigt.

„Wir haben mehr Besucher als in den vergangenen Jahren. Und das obwohl an diesem Wochenende auch in anderen Orten viel los ist“, freut sich Ronald Brandes von den Klosterparkfreunden. Und es war einiges geboten in dem kleinen Zeltdorf mitten im Park. Erstmals präsentierte sich dort auch die Stadtbücherei mit Büchern und Spielen.

Viel Humor zeigte eine Schortenser Bank. Hier konnte man lernen, wie man einen Tresor knackt. Die Kinder, denen es gelang, den Safe zu öffnen, bekamen ein kleines Geschenk. Stockbrot gab es in der großen Jurte der Pfadfinder. Bei der alten Eibe hatten die Mitarbeiter des RUZ einen Geschicklichkeitsparcours aus Baumstämmen und einer Slackline aufgebaut, der den Kindern einiges an Gleichgewichtssinn abverlangte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und auch für die Erwachsenen gab es ein ruhiges Plätzchen. Das RUZ und der Verein „Upjever Lieb Ich“ betrieben gemeinsam eine Cafeteria, die zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen einlud. Auch der Heimatverein präsentierte sich mit einem Stand. Zum ersten Mal boten sie ihren Kalender an, der Schortenser Ansichten aus dem vergangenen Jahrhundert zeigt.

Erstmals war auch der Imker Harald Wilken dabei. Er hatte in einem Schaukasten auch einen Teil eines Bienenvolks dabei. Da konnte man sich ansehen, wie es in einem Bienenkasten nur so wimmelt. Und sein Brombeerhonig war ganz schnell ausverkauft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.