• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Nach Unfall Mit Lkw Und Pkw
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Bildung

Schüler bewahren kühlen Kopf

15.02.2017

Obenstrohe „Lass mich in Ruhe!“ Mit fester Stimme und klarer, aufrechter Körperhaltung weist Lara den Mann in die Schranken, der sich ihr in den Weg stellt, und sie mit blöden Sprüchen provoziert. Der Mann, David Eckert, ist „Coolness-Trainer“ und Lara ist Schülerin der Klasse 7a der Oberschule Obenstrohe.

Eine Woche lang haben die Schüler der siebten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen Geesa Conrads, Urte Horn und der Schulsozialpädagogin Daniela Linhoff in Obenstrohe bei dem Anti-Aggressivitäts-Trainer ein soziales Kompetenztraining absolviert.

Immer wieder wurden die Schüler während des zehnstündigen Trainings vor Aufgaben gestellt, die sie zu zweit, in Kleingruppen oder als ganze Klasse bewältigen mussten. Dabei hat das gemeinschaftliche Handeln und Finden von Lösungen die Klassengemeinschaft sowie das Selbstbewusstsein jedes Einzelnen und der Gruppe gestärkt. Auch Spiele zur Auflockerung wurden immer wieder eingestreut.

Sehr intensiv war es für die Schüler, wenn sie scheinbar einfach den Klassenraum durchqueren und dabei von allen Mitschülern beobachtet wurden. In einer ersten Runde analysiert der Trainer die Körperhaltung und -sprache. Anschließend stellte er sich den Schülern in den Weg und provozierte sie – wie Lara – mit frechen Sprüchen bis hin zum Festhalten und brachte sie damit in eine bedrohliche Situation. Wie im Tierreich haben die Schüler verschiedene Strategien angewandt, um die Situation zu meistern: Sie versuchten zu fliehen oder gingen offensiv zum Angriff über.

David Eckert zeigte den Schülern, wie solche Situationen bereits im Ansatz vermieden werden können oder wie man angemessen reagieren kann. Eine angemessene Körpersprache, Gestik, Mimik, ein respektvoller Umgangston und viele weitere Faktoren seien die Grundlage dafür, dass schwierige Situationen nicht eskalieren beziehungsweise gar nicht erst entstehen.

„Am Ende haben die Schüler sehr viel darüber erfahren, wie sie wahrgenommen werden und wie wichtig ein gesundes Selbstbewusstsein für sie selbst und auch als Gemeinschaft in der Klasse ist“, lautete das Resümee.

Das „Coolness-Training“ wird in der OBS im Rahmen des Konzeptes zur Gewaltprävention durchgeführt.


  www.hik-seminare.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.