NWZonline.de Region Friesland Bildung

SCHULE: Schüler können auch Wünsche äußern

02.10.2008

VAREL Erbenseintopf mit Fleischeinlage für 3 Euro, Erbseneintopf vegetarisch für 2,50 Euro. Im Preis enthalten ist ein Dessert: roter Wackelpudding mit Vanillesoße. Wer nicht so viel essen möchte, kann die Tagessuppe für 1,50 Euro bekommen. Ein Glas Mineralwasser gibt es bei jedem Essen dazu. Mittwoch, 13 Uhr, in der neuen Mensa des Vareler Lothar-Meyer-Gymnasiums. „Mittwoch ist er ruhigste der vier Mensatage“, sagt Brigitte Schäfer. „Montags, dienstags und donnerstags gibt es nachmittags viel Unterricht. Dann herrscht auch in der Mensa reger Betrieb“, erklärt die Leiterin, die bereits seit sechs Jahren den Kiosk der Schule betreibt. 80 bis 90 Essen habe sie in der ersten Woche durchschnittlich pro Tag verkauft. „Damit bin ich zufrieden.“

Gekocht wird täglich. Der Landkreis wollte einen Cateringservice für die Mensa engagieren, Schule und Elternschaft wollten lieber täglich frisches Essen. Petra Schäfer wird beim Kochen von ihrer Mutter Brigitte unterstützt. Zur Essensausgabe zwischen 12 und 14 Uhr kommt noch Andrea Schweer hinzu.

„Die sind hier alle sehr nett in der Mensa“, meint Marie Oppenberg aus der 5b, als sie mit ihren Klassenkameradinnen gemeinsam zu Mittag isst. „Das Essen hier ist immer lecker“, sagt Katharina Kloss. Und Sarah Martin: „Die Stühle sind prima, da kann man gut drauf wippen.“ Die zehn- und elfjährigen Mädchen essen mittwochs in der Mensa, weil am Nachmittag noch Bläser-AG auf dem Stundenplan steht. Die sieben Mädchen im Alter von zehn und elf Jahren genießen es, gemeinsam zu essen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schüler sind nicht ohne Einfluss bei der Gestaltung des Mittagessens. „Wenn ihr Wünsche habt, müsst ihr mir das sagen“, geht Petra Schäfer durch die Stuhlreihen und spricht die Schüler an. Ein Schüler hat sogar schon einmal ein Rezept von zu Hause mitgebracht. Kay Scharff aus der 7. Klasse würde gerne mal Hamburger in der Mensa essen, sein Freund Maximilian Purwin Königsberger Klöpse mit Rotkraut. Mittwochs essen die Jungs zu zweit in der Mensa, montags mit vielen Klassenkameraden.

Die großen Schüler aus dem Jahrgang zwölf haben die längste Zeit ihres Schülerlebens ohne Mensa zugebracht. „Bislang sind wir öfter in die Stadt gegangen und haben uns etwas zu essen geholt – lauter ungesunde Sachen“, erzählt Nane Oncken (17). Und Saskia Sies (18): „Die Mensa ist gut. Da müssen wir nicht weit laufen, hier ist es gemütlich und man kann auch mal laut sein, ohne gleich schief angeschaut zu werden.“

Die Mensa lockt nicht nur Schüler an. Für die Lehrerin Dörthe Kolditz ist die Schulspeisung am Mittwoch eine Premiere. „Die Erbsensuppe hat gut geschmeckt.“ Wer will, bekommt bei diesem Gericht auch noch einen Nachschlag gratis. Kollege Morten Kollstede war in der ersten Woche bereits dreimal in der Mensa und hat sich früher auch schon am Kiosk von Petra Schäfer mit Essen versorgt. „Ich bin zufrieden. Mir schmeckt es hier gut.“ Kollegin Karin Maeusel begrüßt, dass Schüler und Lehrer nun mittags im LMG essen können.

Wie gut es dort schmeckt, werden die Gäste anlässlich der offiziellen Einweihung nicht erfahren; denn an diesem Donnerstag bleibt die Küche auf Anordnung kalt. Zur Eröffnung werden, so heißt es, Schnittchen gereicht.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.