• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Schüler punkten mit Bewerbung

09.12.2016

Varel „Es ist deine Sprache. Du hast eine eigene persönliche und hochwertige Bewerbung geschrieben“, lobte Sascha Biebricher bei der Preisverleihung des diesjährigen Bewerbungswettbewerbs in Varel die Siegerin Jule Großhennig. Mit diesen Kriterien hat die Schülerin der Oberschule Obenstrohe die Jury überzeugt und sich den ersten Platz ergattert.

Jule Großhennig ist eine von insgesamt 123 Schülern, die dieses Jahr am Wettbewerb teilgenommen haben. Sie strebt eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten an. Ihr ehrenamtliches Engagement im Deutschen Roten Kreuz (DRK) habe sie in ihrem Berufswunsch bestärkt, schrieb sie in ihrer Bewerbung. Diese persönliche Begründung sei absolut überzeugend, sagte Sascha Biebricher.

Den zweiten Platz belegte Michelle Janssen von der Oberschule Obenstrohe. Sie möchte Kauffrau im Einzelhandel werden. Diesen Beruf möchte auch Johanna Greiner von der Oberschule Obenstrohe erlernen. Sie schaffte es mit ihrer Bewerbung auf den dritten Platz. Jeder der Sieger erhielt bei der Bekanntgabe im Vareler Rathaus einen Geldpreis.

Bereits seit einigen Jahren richtet das Qualifizierungsnetzwerk der Lokalen Agenda Varel den Bewerbungswettbewerb aus. Ziel ist es, Jugendliche beim Start ins Berufsleben zu unterstützen. Eine Jury mit Vertretern von Firmen und der Lokalen Agenda hatte die Bewerbungen von Vareler Schulen bewertet. Teilgenommen haben dieses Mal die Oberschulen Varel und Obenstrohe. Die Klassenpreise wurden wie folgt vergeben: 9a Oberschule Varel (1.Platz), 9b Varel (2.Platz), 10aR Oberschule Obenstrohe (3.Platz).

„Die perfekte Bewerbung gibt es nicht“, sagte Sascha Biebricher. Doch dieser Wettbewerb gebe den Schülern eine entscheidende Hilfestellung. Bewertet worden seien nicht die Zeugnisse, sondern allein die Bewerbungen.

Dieser Wettbewerb sei sehr sinnvoll, meinte Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner bei der Preisverleihung. Jeder Schüler könne dadurch sehen, wo er stehe. „Die Visitenkarte ist nun mal die Bewerbung“, sagte Wagner und dankte allen Beteiligten.

Für Sascha Biebricher war es dieses Jahr der letzte Bewerbungswettbewerb. Hans-Joachim Meyer zum Felde von der Lokalen Agenda dankte ihm für sein langjähriges Engagement.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.