• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Schüler sind Feuer und Flamme

20.12.2016

Grabstede Die Mühe hat sich gelohnt: Strahlend sitzen die Mädchen und Jungen der Grundschule Grabstede auf ihrer neuen Nestschaukel. Wenige Meter weiter drehen einige Schüler ihre Runden auf dem kleinen Drehkarussell und toben auf der Hüpfplattform. Nach einem Jahr Planung konnte der Förderverein der Grundschule mit vereinten Kräften neue Spielgeräte anschaffen.

„Die Gemeinde ist sehr dankbar für das große Engagement des Fördervereins. Es ist toll, dass sie sich so bemühen“, sagt Stephan Haaken von der Gemeinde Bockhorn bei der offiziellen Übergabe der Geräte. Wie berichtet, hatte sich der Förderverein im Oktober vergangenen Jahres für eine Seilbahn im Zuge des Konzeptes „Bewegte Schule“ stark gemacht. Auch die Kinder, die am Nachmittag den Spielplatz besuchen, würden sich über ein solches Spielgerät freuen, erklärte der Vorstand des Fördervereins damals. Nach einem Jahr Planung konnte das Projekt Seilbahn nicht umgesetzt werden, da eine Installation auf dem dafür vorgesehen Gelände aus bautechnischen Gründen nicht möglich ist. Es hätte ein Abstand von mehreren Metern zur angrenzenden Wallhecke eingehalten werden müssen, sagt Stephan Haaken. Dies wäre nicht möglich gewesen. Vor einigen Jahren hatte es auf dem Gelände bereits eine Seilbahn gegeben.

Zusammen mit der Gemeinde Bockhorn und dem Landkreis Friesland suchte der Förderverein schließlich nach einer Alternative. Mit Erfolg. Einen Großteil der Kosten in Höhe von circa 6000 Euro brachte der Förderverein selbst auf. Unterstützt wurde das Vorhaben von der Gemeinde und Spendern. „Für uns war es ein langer Weg“, sagt Astrid Kruse vom Förderverein. „Wir freuen uns, dass es geklappt hat“, ergänzt ihre Kollegin Sandra Kuhr. Nachdem nun die Spielgeräte angeschafft werden konnten, möchte der Förderverein in absehbarer Zeit auch die mittlerweile verblasste Bemalung auf dem Boden des Außengeländes wieder herstellen.

Dringenden Handlungsbedarf sehen der Förderverein und die Schulleiterin Ann Döbler in puncto Parkplatzsituation. Dort soll eine Umgestaltung die Situation entschärfen. Für Radfahrer und Fußgänger sei es zu den Abhol- und Bringzeiten der Kinder gefährlich, sagt die Schulleiterin. Die Ausschreibung für die Umsetzung der Maßnahme werde jetzt veranlasst, kündigt Bürgermeister Andreas Meinen auf Anfrage der NWZ  an.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.