• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Bildung: Schüler stimmen auf Ferien ein

22.07.2015

Varel Der Pausenhof wurde zum Tanzparkett und zum Laufsteg. Die Schüler des Lothar-Meyer-Gymnasiums in Varel und der Außenstelle in Zetel haben am Dienstag mit großen Schulfesten die Ergebnisse ihrer Projektwoche präsentiert. Neben einer Modenschau, einem Bücherflohmarkt in der Pausenhalle gab es in Varel unter anderem auch das traditionelle Lehrer-Schüler-Volleyballturnier.

Viel Spaß und das Gemeinschaftsgefühl standen in den vergangenen Tagen bei den Projektgruppen im Mittelpunkt der Aktivitäten. Nicht die Leistung oder die Zeugnisnoten spielten diesmal eine Rolle. Die Schüler und Lehrer haben sich in der Projektwoche gezielt Dinge ausgesucht, die sie genauer unter die Lupe nehmen wollten.

Die Projekte waren breit gefächert. Neben einem Benimmkursus gab es unter anderem Swingolf, Stricken für Säuglinge in Afrika, Häkeln, Kochen, Kunst und Chemie im Alltag. „In der Projektwoche sind Dinge in Angriff genommen worden, die im Unterricht einfach zu kurz kommen“, sagte LMG-Lehrer Hauke Danker.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einstein und die Relativitätstheorie standen ebenso im Fokus der Schüler und Lehrer wie das Herstellen von Schmuck, die App-Programmierung oder das Bauen einer komplizierten elektronischen Schaltung.

Auf die Spuren der Vareler Juden während der Zeit des Nationalsozialismus begaben sich einige Schüler der neunten, zehnten und elften Klassen. Das Projekt wurde von den beiden Oldenburger Studentinnen Julia Blanke und Katharina Nöth geleitet. „Julia Blanke war eine ehemalige Schülerin am LMG. Diese Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg finde ich sehr befruchtend und prima“, betonte Schulleiterin Astrid Geisler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.