• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 31 Minuten.

Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis gefunden

NWZonline.de Region Friesland Bildung

BILDUNG: Schulcomputer helfen Kindern in Chile

28.03.2007

[SPITZMARKE]CäCILIENGRODEN CÄCILIENGRODEN/LR - Wohin mit veralteten Computern, die zwar funktionstüchtig sind, aber den heutigen Anforderungen für den Schulgebrauch nicht mehr genügen? „Zu schade für die Sammelstelle für Elektronik-Schrott“, dachte sich die Leiterin der Grundschule Cäciliengroden, Annette Friedrichs. Schließlich handelte es sich bei den sieben Geräten um Spenden der engagierten Schulelternschaft, mit denen vor mehr als zehn Jahren das Informationszeitalter Einzug in den Unterricht hielt.

Eine glückliche Lösung bot sich an: Künftig werden die Rechner Kindern im Süden Chiles nützlich sein. In den beiden Schulen der dortigen Ureinwohner, dem Volk der Mapuche, lernen die Kinder neben der Landessprache Spanisch auch ihre eigene Sprache, Geschichte und Kultur. Dies wird vom Staat zwar geduldet, aber nicht finanziert.

So fehle es häufig schon an einfachen Dingen wie Schreibzeug und Papier, wie Volker Harms, Englischlehrer in Cäciliengroden, sich bei der Besichtigung einer Schule im letzten Herbst selbst überzeugen konnte. Er war mit dem Oldenburger Chor Bundschuh auf Einladung des „Parlamento Mapuche“, der politischen Vertretung der Ureinwohner, auf einer Konzertreise in Chile.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Generalsekretär der Organisation, Jaime Huincahue Melipil, der sich zu einem Gegenbesuch in Oldenburg aufhält, ließ es sich nicht nehmen, die Geräte persönlich zu empfangen und sich zu bedanken. Sein Gastgeber und Landsmann Payo Orellana, der schon lange in Deutschland lebt, übersetzte die herzlichen Worte ins Deutsche.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.