• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Trikots für Olympia

16.12.2016

Vorgezogene Weihnachten gab es für die Bewohner der Awo-Altenwohnanlage Marianne-Sternberg-Haus in Jever. Sie bekamen nämlich jetzt wieder Besuch von einigen Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Schlosser-Schule, die unter anderem selbst gebackene Muffins vorbeibrachten. Die Besuche der Schüler finden im Rahmen eines Projekts statt, in dem die Schüler sich auch beruflich orientieren können. Lehrer Maik Lache und Silke Scherler von der Awo hatten die Idee, dass die Schüler etwas Zeit mit den älteren Menschen verbringen könnten.

Zwei neue Trikot-Sätze haben die Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums jetzt bekommen. Unterstützung gab es dabei vom Förderverein der Schule: Der hat nämlich 300 Euro zu den insgesamt 550 Euro gegeben. „Allein hätten wir das nicht stemmen können“, sagte Axel Rumkorf, Fachobmann Sport, der gemeinsam mit Schulleiter Frank Timmermann und Britta Wellhausen, der stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins, die Trikots begutachtete. Die Trikots können die Schüler des Mariengymnasiums zum Beispiel bei Wettkämpfen wie „Jugend trainiert für Olympia“ tragen.

Bei der Weihnachtsfeier des KBV „Lat em loopen“ Moorwarfen stand auch in diesem Jahr wieder der Rückblick des Vorsitzenden Peter Kohlrenken auf die erste Saisonhälfte und die Ehrung der Vereinsmeister und -meisterinnen im Mittelpunkt. Von den Jugendlichen nahm nur Fynn Janßen teil, mit 663 m holte er sich den Titel. Siegerinnen bei den Frauen: Marina Eschen und Petra Otten. Die männlichen Sieger waren Jelde Schmoll, Konrad Henkel-Schiack, Karl-Heinz Janßen und Anton Siebels. Bester Skatspieler war wieder Alfred Kirstein. Neu im Programm war das Knobeln, hier siegte Dirk Otten. Der Pokal des Bürgervereins für besondere Leistungen ging an Enno Adden, der seit 1998 Mannschaftsführer der 2. Mannschaft ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Skat-Saison 2016 des Bürgervereins Jever wurde Manfred Sabrautzky Meister mit einem Durchschnitt von 1515 Spielpunkten, gefolgt von Rolf Schmitz (1452) und Wilfried Hayen (1449). Vorsitzender Hanspeter Waculik überreichte Sabrautzky den Wanderpokal. Nach der Ehrung folgte sogleich ein Spiel, bei dem sich Wolfgang Lalowski klar absetzte und den Spieltag als Bester mit 1846 Punkten beendete, gefolgt von Erich Jürgens (1687), Klemens Pohlmann (1629) sowie Jürgen Nappert (1498). Der nächste Spieltag findet am 23. Januar um 14 Uhr im Café Prien in Jever statt.

Bei der Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Jever, Ortswehr Jever, haben die Teilnehmer der 2016 verstorbenen Kameraden Ehrenstadtbrandmeister Horst Reese und Walter Heinrich gedacht. Ortsbrandmeister Andreas Neeland dankte den Feuerwehr(ehe)leuten Saskia und Uwe Reger für die langjährige Bewirtung der Kantine in der Feuerwache. Der Vorsitzende des Fördervereins Helmer Schönheim übergab zudem 30 Helmlampen für die neuen Helme im Wert von 1400 Euro. Den besinnlichen Teil der Weihnachtsfeier gestaltete Hennes Wegener, der unter anderem Weihnachtslieder auf dem Akkordeon begleitete sowie Geschichten und Gedichte vortrug.

Das Weihnachtstheater der Jungen Landesbühne am mit dem Märchen aus Tausend und einer Nacht „Kalif Storch“ hatte dieses Jahr in Jever zwei ausverkaufte Vorstellungen. Insgesamt waren es 572 Schüler und Schülerinnen mit 59 Begleitpersonen aus acht Schulen des Landkreises Friesland, die zum Theater nach Jever gekommen waren. Dieses Jahr gab es so viele Anfragen, dass einigen Klassen leider abgesagt werden musste. Die gelungene Mischung aus Slapstick, Musik und Theater mit Spezialeffekten begeisterte das junge Publikum, so dass die Landesbühne ein weiteres Mal überzeugen konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.