• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

13 Schüler haben die „1“ vorm Komma

23.06.2018

Varel Zwölf lange Schuljahre sind rum, jetzt gibt’s die Abschlusszeugnisse: Am Lothar-Meyer-Gymnasium (LMG) haben 91 frisch gebackene Abiturienten am Freitag endlich ihre lang ersehnten Abschlusszeugnisse entgegen nehmen können. Für sie hat sich das Abi-Motto „Super Mabio – Mission Completed“ damit vollkommen bewahrheitet. Ursprünglich waren 94 Schüler zur Abi-Prüfung angetreten. Ganze 13 Schüler können sich mit einem besonders guten Notenschnitt sehen lassen: Sie schafften es, bei ihrer Abschlussnote eine „1“ vor dem Komma stehen zu haben. Den besten Abschluss in diesem Jahr machte mit einer Note von 1,3 Max Balint.

Auch wenn die Schüler lange auf ihren Abschluss hingearbeitet haben: „Für mich fühlten sich die letzten zwei Jahre wie ein paar Wochen an“, sagte Philipp Leon Busch in der Schülerrede. Schließlich hätten er und seine Mitschüler nicht nur auf ihren Schulabschluss hingearbeitet, sondern auch die letzten entscheidenden Schritte in Richtung Erwachsenwerden gemacht.

Mit dem Ende der Schullaufbahn beginnt für die jungen Menschen aber nun auch ein neuer Lebensabschnitt. Die Frage, die sich auch Philipp Leon Busch stellt: „Sind wir bereit, nun in die Welt hinaus zu gehen?“ Diese Frage lasse sich nur schwer beantworten.

Eltern und Lehrer seien aber stets Vorbilder gewesen – auch wenn sie die Schüler „oft zur Verzweiflung getrieben“ hätten. Die Lehrer hätten ihnen eben nicht nur Vektorrechnung und Gedichtanalysen beigebracht, sondern auch, wie man mit seinen Mitmenschen umgeht, dass Fleiß und harte Arbeit belohnt werden und den Abiturienten die richtige Portion Selbstbewusstsein mitgegeben.

Auf die Schüler warten nun eine Menge Herausforderungen – nicht nur in aller Welt, sondern auch im persönlichen Leben mit Karriere und Familiengründung. Angst davor habe man aber nicht, denn: „Ich bin nicht allein. So viele unglaubliche Menschen durfte ich in den letzten Jahren kennenlernen, die mich Tag für Tag auf ein Neues fasziniert haben“, sagte Phillip Leon Busch.

Über seine Probleme mit dem Motto des Abi-Jahrgangs sprach Deutschlehrer Andre Palloks. Er könne damit wenig anfangen, weil er das Spiel nie gespielt habe und es schwierig finde, den „Weg der Abiturienten mit den Videospielen eines schnauzbärtigen, etwas dicklichen, kleinen italienischen Klempners, der die ganze Zeit hinter einer Prinzessin im rosa Kleid hergeiert, zu vergleichen“.

Da das Abitur aber eben auch nur eine Etappe im Leben ist, wolle er seinen ehemaligen Schützlingen ein paar Lebenstipps mit auf den Weg geben. Konkretes und Fachliches habe man in den vergangenen Jahren ja genug von den Lehrern bekommen. Dafür hat er im Kollegium herumgefragt und immerhin 42 Ratschläge gesammelt. Die lassen sich aber zusammen fassen: „Tut alles, was Ihr tut, mit Liebe“, sagte Palloks. „Dann klappt es vielleicht auch mit der Prinzessin im rosa Kleid.“

Christopher Hanraets
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Weitere Nachrichten:

Lothar-Meyer-Gymnasium | LMG

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.