• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Ausbildung: Schüler überzeugen die Jury

19.02.2020

Varel Fiona Bunjes hat den Bewerbungswettbewerb gewonnen, den der Wirtschaftsförderverein Varel ausgerichtet hat. Die Jury war sich einig, dass sich die Bewerbung der Schülerin der Oberschule Varel „wie ein Bestseller liest“. Dieses Jahr haben drei Mädchen der Oberschule Varel den Bewerbungswettbewerbs gewonnen. Der Wettbewerb findet seit 2006 statt und wurde von der Vareler Agenda ins Leben gerufen.

Fiona Bunjes möchte den Beruf der Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen erlernen. „Die Motivation für den Beruf war nachvollziehbar und gut belegt. Das Layout, die Aufteilung und die Optik haben perfekt zusammengepasst“, so Jurymitglied Henning Fellensiek.

Den zweiten Platz belegte Anna Gebken, sie möchte Notarfachangestellte werden. Den Beruf der Altenpflegerin möchte Michelle Stefanie Buß erlernen. Sie schaffte es mit ihrer Bewerbung auf den dritten Platz.

Der erste Platz für die Gruppensiege der Klassen ging an die 9b der Oberschule Obenstrohe, der zweite Platz an die Klasse 9 der Oberschule Varel und der dritte Platz an die 9c der Oberschule Obenstrohe.

Die Jury hat mit Hilfe eines umfangreichen Auswertungsbogens die Bewerbungsmappen der 209 teilnehmenden Schüler aus den Oberschulen Varel und Obenstrohe objektiv bewertet.

Wie wichtig Bewerbungstraining ist, betonte Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner: „Die Bewerbungen, die bei der Stadt Varel eingehen, werden immer schlechter und die Kluft zwischen guten und schlechten Bewerbungen wird immer größer.“ Der Bürgermeister betonte, dass „jede Bewerbung individuell sein muss und nicht wie von der Stange kommen sollte.“

In der Zeit des World-Wide-Webs gebe es immer mehr Möglichkeiten, ein Layout oder gar den ganzen Inhalt einer Bewerbung aus dem Internet zu kopieren. Auch viele Bewerbungen der Schüler des Wettbewerbes seien halbherzig geschrieben und aus dem Internet kopiert worden, teilte die Jury mit.

Wenn eine Bewerbung per E-Mail geschickt werden solle, habe der Bewerber mehr gestalterische Möglichkeiten, eine Bewerbung individueller zu machen um aufzufallen. Eine Online-Bewerbung gebe dem Unternehmen auch einen ersten Eindruck, ob sich der Bewerber ein wenig mit Computern auskennt, so die Jury.

Während der Preisverleihung informierte Vorstandsmitglied Bodo Jürgens, dass Bewerber, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, auf der Homepage des Wirtschaftsfördervereins Varel offene Ausbildungsstellen der Mitgliedsunternehmen in Varel finden können: www.wfv-varel.de.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.