• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Unfall Auf A1 Bei Bramsche
Flixbus landet im Graben – sieben Verletzte

NWZonline.de Region Friesland Bildung

Oberschule bereitet Weg in den Job

25.02.2019

Varel Für Schülerinnen und Schüler stellt der Übergang ins Berufsleben einen wichtigen Schritt dar. Gut, wenn sie darauf „ausgezeichnet“ vorbereitet werden. Dies ist in der Oberschule Obenstrohe der Fall. Schon zum zweiten Mal erhielt die Schule jetzt das Gütesiegel „Startklar für den Beruf“. Dieses Siegel wird an Schulen vergeben, die sich mit ihrem Konzept zur Berufsorientierung durch erfolgreiche Projekte besonders verdient gemacht haben.

Die Oberschule Obenstrohe ermöglicht den Schülern ab der neunten Klasse durch mindestens zwei zweiwöchige betriebliche Praktika verschiedenste Berufsfelder kennenzulernen. „Dabei versuchen wir die Schüler individuell zu beraten“, sagte Schulleiterin Bettina Vogt. Im Vorfeld werden persönliche Interessen und Eignungen ausgelotet, dazu stehen drei Fachkräfte für Berufsorientierung bereit.

Die Wahl einer geeigneten Berufsausbildung ist für jede Schulabgängerin und jeden Schulabgänger eine Entscheidung mit großer Tragweite. Die Erfahrungen, die die Jugendlichen am Anfang ihrer Berufsbiografie machen, sind grundlegend für die Entwicklung ihrer Einstellung zur Arbeit und ihrer Bereitschaft und Fähigkeit zum lebenslangen Lernen. Die Vorbereitung auf diese Berufswahlentscheidung erfordert ein über mehrere Schuljahre angelegtes, systematisches Konzept mit verbindlichen Maßnahmen für die Berufsorientierung sowie die Bildungs- und Berufswegeplanung an schulischen und außerschulischen Lernorten.

Beim Berufsorientierungskonzept der Oberschule Obenstrohe greifen einzelne Bausteine der Berufsorientierung ineinander. Diese wurden während einer Feierstunde zur Gütesiegelübergabe vorgestellt. Schülervertreter und Vertreter der IHK Oldenburg, der Landesschulbehörde und der Handwerkskammer sprachen auch über Themen wie Abitur, Studium, Handwerk oder Büroarbeit, Abbrecherquoten und die insgesamt gestiegenen Anforderungen an die Schüler.

„Im Zuge des Fachkräftemangels betreiben auch die Betriebe ein neues Berufsmarketing“, sagte Wolfgang Eggerichs vom Arbeitgeberverband. „Mit ihrer Arbeit bietet die Oberschule Obenstrohe eine erfolgreiche Orientierung in die Arbeitswelt“, sagte Carola Tapken, Fachkräfteberaterin der IHK Oldenburg. „Durch das Gütesiegel werden wir als positiver Schulstandort wahrgenommen, das ist gut für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und natürlich die Betriebe“, sagte Bettina Vogt und freut sich darüber, dass schon mehrere Schulabgänger nach der Schulzeit eine Ausbildung in einem der früheren Praktikumsbetriebe begonnen haben.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.