• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Das sind Frieslands Helden der Heimat

18.06.2018

Varel Die Sieger im Wettbewerb „Frieslands Helden der Heimat“ der Gertrud-undHellmut-Barthel-Stiftung stehen fest. Gewonnen haben in der Kategorie Bildung und Erziehung das „Projekt Together“ aus München. Den Preis überreichte am Samstagabend im Vareler Waisenhaus Claudia Baumgärtner von der Hade-Hochschule. Sieger in der Kategorie Umweltschutz wurde das Baumpflanzprojekt der Hafenschule Varel. Den Preis überreichte Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) aus Sande. Der Publikumspreis ging an den Elternverein krebskranker Kinder.

Aus den 84 gemeldeten Projekten von Organisationen, Vereinen und Gruppen resultierten 42 Bewerbungen um die Preisgelder in Höhe von je 10 000, 5000 und 2500 Euro. Eine Jury aus kundigen Akteuren aus der Region sowie Experten im Bereich Engagement und Soziales Unternehmertum ermittelte die Preisträger. Zusätzlich konnten die Bürger im Internet über ihren Favoriten abstimmen.

Musikalisch untermalt wurde die Preisverleihung vom „Trio Royal“ sowie der Querflötistin Lina Kochskämper begleitet von Friederike Menke am Klavier.

Mit dem Ziel, die Gesellschaft an dem Erfolg seines Unternehmens, der Papier- und Kartonfabrik Varel, teilhaben zu lassen und die Region in ihrer Entwicklung zu unterstützen, gründete Hellmut Barthel 1990 die nach ihm und seiner Schwester benannte Stiftung. Viele Projekte wurden durch die Stiftung unterstützt, so dass sie als zuverlässiger Partner der Region wahrgenommen wird. Künftig sollen die Bereiche Bildung und Erziehung sowie der Umweltschutz mehr als bisher in den Fokus rücken. Deshalb riefen Kristian Evers von der Gertrud-und-Hellmut-Barthel-Stiftung und Nils Dreyer von der Hilfswerft gGmbH aus Oldenburg zu diesen Themen am Jahresanfang den Wettbewerb „Frieslands Helden der Heimat“ ins Leben.

Kategorie „Bildung und Erziehung“

1.Sieger wurde das „ProjectTogether“ aus München. Es trainiert junge Macher auch aus Friesland, soziale Innovationen zu entwickeln. Ob in der Schule oder in der Universität: Viele junge Menschen haben große Ideen, die Gesellschaft mitzugestalten – aber die meisten trauen sich gar nicht erst, ihre Ideen anzupacken oder scheitern schnell. Durch individuelles Coaching, Web-Seminare und Vernetzung in einer großen Community aus Gründern und Experten bietet das Projekt Hilfe für Menschen zwischen 15 und 35 Jahren. Die Online-Formate sind kostenlos für Gründer.

2.Auf Platz zwei kam das Diakonische Werk Varel mit dem Projekt „Wissenschaf(f)t im Kindergarten“. In diesem sollen Kinder zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten erzogen werden, die sich gesellschaftlich und kulturell in das Leben der Gemeinschaft einbringen.

3.Den dritten Platz erreichte die Grundschule Büppel mit ihrem „Klassenzimmer Himbeerstrauch“, in dem der Umgang mit Kräutern, Blumen sowie Obst- und Gemüsepflanzen praktisch erprobt werden kann.

Kategorie „Umweltschutz“

1.Sieger in dieser Kategorie wurde die Hafenschule mit der Baumpflanzaktion im Rahmen des Projekts „Plant-for-the-Planet“ auf dem Schulgelände an der Hafenstraße. Dabei werden Vareler Schüler zu Klimabotschaftern ausgebildet. Die Teilnehmer an den Aktionen, bei der viele unterschiedliche und seltene Baumarten gepflanzt werden, kommen von allen Vareler Schulen.

2.Den zweiten Platz belegt der „Müllkoffer“ von der Uni Oldenburg. Er soll Material zum Thema Meeresmüll, Filme, Präsentationen zur Gestaltung einer Lehreinheit, Spiele, Versuche zum Thema Meeresmüll sowie Anleitungen für Aktionen im Gelände beinhalten und Schulen zur Verfügung gestellt werden.

3.Wegen Punktgleichheit landeten auf Platz drei zwei Projekte. Zum einen die „Mitfahrerbank Varel“. Das Preisgeld dient der Registrierung von Mitnehmern und Mitfahrern, um dadurch das gegenseitige Vertrauen zu fördern. Zum anderen „Dein Deichrad“. Diese Gruppe hat das Ziel, in der gesamten Region Lastenfahrräder für bis zu drei Tage am Stück zur kostenfreien Ausleihe zur Verfügung zu stellen. In Varel gibt es eines im Sportgeschäft an der Hindenburgstraße.

Publikumspreis

1.Der Publikumspreis wurde aus den 2467 im Internet abgegebenen Stimmen ermittelt. Er geht an den Elternverein krebskranker Kinder. Dieser leistet seit mehr als zehn Jahren Familien bei der Diagnose Krebs des Kindes unbürokratisch Hilfe.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.