• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Verabschiedet und gerechnet

21.07.2012

Zwei „Vollblutpädagoginnen“, so Rektor Bernd Hannstein, wurden am Freitag aus dem Kreis des Kollegiums der Haupt- und Realschule Bockhorn verabschiedet. Ingeborg Höcke und Anneliese Grosse, beide seit mehr als 30 Jahren dabei, wurden in den Ruhestand versetzt. „Sie waren immer mit Herz und Seele dabei“, betonte Hannstein, „immer bereit, alles zu geben für unsere Schule.“ Beide Lehrerinnen können auf mehr als 40 Dienstjahre zurückblicken, Ingeborg Höcke war davon 37 Jahre in Bockhorn, Anneliese Grosse 33 Jahre. Die Kollegen, darunter extra eingeladen viele „strahlende Pensionäre“ (Hannstein) wie Jürgen Mensch, Heinrich Krogmann und der frühere Hausmeister Gerold Töben, hatten viel Freude bei einem von Marco Ahrens getexteten und komponierten Lied. Darin wurde erinnert an die bekannten Stabheuschrecken der Judo-Kämpferin Ingeborg Höcke und an die Stundenplan-Organisation der begeisterten Tänzerin und Ahnenforscherin (für die Familie Coldewey) Anneliese Grosse.

Ein Schüler der Grundschule Zetel, Timo Jopen aus der Klasse 3b, hat jetzt eine Urkunde für den ersten Preis in der Mathematik-Olympiade erhalten. Timo hatte bei der 3. Stufe der Niedersächsischen Landesrunde der 51. Mathematik-Olympiade einen 1. Preis in der Klassenstufe 3 erreicht. Die Urkunde der Georg-August-Universität Göttingen hat er am Donnerstag in seiner Grundschule erhalten. Die Mathematik-Olympiade ist ein Wettbewerb für Schüler an Gymnasien und Grundschulen (Klasse 3 und 4). Getrennt nach Klassenstufen wird er jährlich bundesweit angeboten. In jeder der bis zu vier Runden (in Grundschulen drei Runden, in Gymnasien vier Runden) sind vier bis acht Aufgaben zu bearbeiten, die vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden erfordern. Mehr als 1000 niedersächsische Grundschulen und Gymnasien haben sich in diesem Schuljahr aktiv an der Mathe-Olympiade beteiligt. Während es für die Gymnasien eine zentrale Landesrunde in Göttingen gab, wurden die Klausuren der dritten Stufe für Grundschüler in der Regel in ihrer jeweiligen Schule geschrieben.

Im Jahrgang 3 haben in Niedersachsen 4539 Schüler an der dritten Runde der Mathematik-Olympiade teilgenommen. In ganz Niedersachsen haben 24 von ihnen die volle Punktzahl der 3. Runde erreicht – und Timo ist einer von ihnen. Laut Auskunft der Landesschulbehörde ist Timo im gesamten Landkreis Friesland der einzige Schüler, der dieses stolze Ergebnis erreicht hat. In einer Schulversammlung und in Anwesenheit von Timos Eltern und der des Ersten Gemeinderats Bernd Hoinke würdigte Schulleiterin Meike Kreutzburg die Leistung des Drittklässlers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.