• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Viele Generationen gefördert

17.06.2016

Hooksiel Weil sich Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena und Abteilungsleiter Peter Podein verspäteten, blieb im Hooksieler Kindergarten am Donnerstag Zeit, Pastor Stefan Grünefeld musikalisch zum Geburtstag zu gratulieren. Denn an diesem Donnerstagvormittag waren viele in den Kindergarten „Alte Schule“ Hooksiel gekommen, um die stellvertretende Leiterin Liesel Riemann inmitten der Kinderschar im Kindergarten-Freigelände nach 23 Jahren als stellvertretende Leiterin in den Ruhestand zu verabschieden.

„Dass die Erzieherin mit Leib und Seele für ihre Kleinen da war, ist bekannt“, würdigte Leiterin Christiane Buthke ihre Kollegin Liesel Riemann. Christiane Buthke und Liesel Riemann arbeiteten seit Gründung des Kindergartens 1993 als Leiterin und Stellvertreterin zusammen. Liesel Riemanns große Leidenschaft ist die Vorschularbeit im Kindergartenalltag, sagte Christiane Buthke. „Mit ihrer Fachkompetenz und Hilfsbereitschaft hat sie mehreren Generationen Kindergartenkindern das Handwerkszeug fürs Leben vermittelt.“

Und als die Kindergartenleiterin ihren Dank aussprach, klatschten alle vor Begeisterung und zeigten so ihre Achtung und Anerkennung. Liesel Riemann war zutiefst gerührt, als sie der Reihe nach alle Kolleginnen herzlich drückten, ihr alles Gute wünschten und alle Kinder sie mit einer Rose beglückten.

„Es war eine schöne Zeit“, fasste die Erzieherin die vergangenen Jahre zusammen. Die Arbeit mit den Kindern habe ihr viel Freude gemacht, denn „Kinder sind, wie sie sind. Und vor allem ehrlich.“ und das habe die Arbeit mit ihnen bereichert.

Bürgermeister Björn Mühlena dankte der langjährigen Mitarbeiterin im Namen von Rat und Verwaltung der Gemeinde Wangerland. Die 1982 angelegte und schmal gebliebene Personalakte von Liesel Riemann dokumentiere die Wertigkeit einer beliebten und integren Mitarbeiterin.

Liesel Riemann hatte ihre Ausbildung 1969 in Varel begonnen, ehe sie als „Frau der 1. Stunde“ 1982 ihre Arbeit im Spielkreis Hooksiel aufnahm. Für die Elterngemeinschaft dankte Elternbeiratsvorsitzender Tobias Becker und überreichte Liesel Riemann einen Blumenstrauß.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.