• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Vier tolle Anlässe zum Feiern

24.08.2016

Neue Konfliktlotsen hat Ingrid Salamero y Mur an der Grundschule Neuenburg ausgebildet. 13 Schüler der dritten Klassen haben in dem fünftägigen Seminar mit ihr und Dunja Scholz gelernt, Konflikte auf dem Schulhof vernünftig zu lösen. Die Mädchen und Jungen haben am Dienstag ihre Zertifikate bekommen. Außerdem war am Dienstag Klaus Koehler von Gartenbau Köhler in der Grundschule zu Gast, um dem Förderverein um Kerstin von Zabiensky 550 Euro zu übergeben. Das Geld stammt aus den Spenden der Gäste des Tages der offenen Tür bei Gartenbau Koehler im Mai.

Erinnerungen haben Anwohner des Birkenweges in Zetel bei einem Treffen im Hause von Helga und Werner Wenninga ausgetauscht. An der Straße hatten im Jahre 1956 die ersten Bauarbeiten begonnen, Häuser entstanden wenige Jahre nach dem Krieg. „Die Gebäude wurden zu einem großen Teil in Eigenarbeit erstellt“, berichtet Werner Wenninga. Der Birkenweg feiert also 60. Geburtstag. Das nahmen die Anlieger zum Anlass, sich beim Ehepaar Wenninga zu treffen und Geschichten und Döntjes auszutauschen. Mit dabei waren neben den Gastgebern auch Kurt und Marga Sarnow, Hermann und Arentraut Gertje, Magda Boldt, Fritz und Grete Lampe, Magda Richter, Günter und Margot Kreuzer sowie Hinrich und Elfriede Richter. Werner Wenninga erklärte, dass das Baugebiet „Hasenweide“ zunächst eine landwirtschaftlich genutzte Fläche war. Dann sei das Areal aber als Baugebiet ausgewiesen worden. Die ersten Bauten seien schon 1956 entstanden: „Das Geld war knapp, Maschinen gab es damals noch nicht.“ So seien die Häuser förmlich mit der Hand hochgezogen worden.

Zu einem Klassentreffen nach 50 Jahren haben sich die ehemaligen Schulkameraden des Entlassungsjahrgangs 1966 der Mittelschule Friesische Wehde (später Realschule) getroffen. Dieser Jahrgang war der erste, der in die neu errichtete und am 21. April 1960 eingeweihte Mittelschule Zetel-Westerende eingeschult wurde. Vorausgegangen war die seinerzeit übliche mehrtägige Prüfung, die in der alten Mittelschule auf dem Zeteler Esch stattfand.

Die ehemaligen Schulkameraden reisten aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz an. Auf sie wartete ein abwechslungsreiches Programm, berichtet Lisa Schrievers. Es begann mit einer Führung durch das Schulgebäude. Bereits dort wurden viele Erinnerungen ausgetauscht. Dies setzte sich auch im „Urwaldhof“ und beim Ausklang im „Neuenburger Hof“ fort. Unter dem Motto „Kultur vor Ort“ gab es eine Begehung im „Neeborger Vereenshus“ unter der Führung von Ewald Meine vom Niederdeutschen Theater Neuenburg. Groß war die Freude darüber, dass der ehemalige Lehrer Oskar Bohlen am Treffen teilnahm und dass Lehrer Werner Wenninga Grüße und gute Wünsche übermitteln ließ.

„Wir sind immer noch eine starke Gemeinschaft“, darin waren sich Teilnehmer und die Organisatoren Claudia Ammermann, Beate Kinder, Lisa Schrievers und Karin Theuer einig. In diesem Sinne freuen sich alle auf die alljährlichen „Mini-Klassentreffen“ anlässlich des „Zeteler Marktes“ und das nächste große Klassentreffen in fünf Jahren.

Drei Jahrzehnte lang hat das alte Feuerwehrfahrzeug der Neuenburger Ortswehr gute Dienste geleistet. Jetzt haben die Neuenburger Kameraden es offiziell der Feuerwehr in der polnischen Partnerstadt Szczyrk übergeben. Die Freiwillige Feuerwehr Neuenburg hat vom 18. bis 21. August ihren traditionellen Jahresausflug dieses Jahr in die Partnerstadt Szczyrk gemacht und der Bürgermeister Heiner Lauxtermann sowie Gemeindebrandmeister Stefan Eilers durften mitkommen. „Der Besuch war wie immer von der herzlichen Gastfreundschaft unser polnischen Freunde geprägt und es gab ein kräftezehrendes Programm“, berichtet Heiner Lauxtermann. Bereits am ersten Abend haben Bürgermeister Antoni Byrdi und die Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Szczyrk in einer Berghütte zum Essen und Umtrunk eingeladen. Die Übergabe des Fahrzeuges war ein bewegender Augenblick. Ortsbrandmeister Harm Langediers hat dazu noch einmal ausgeführt, dass er sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und Notwendigkeiten in Szczyrk keine bessere Verwendung für dieses Fahrzeug vorstellen könne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.