• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Ausnahme für Schwangere und Kinder
Corona-Schnelltests ab 11. Oktober nicht mehr kostenlos

NWZonline.de Region Friesland Bildung

Projektwoche: Von behinderten Schülern lernen

25.07.2014

Varel „Respekt“: Das ist das Motto der Projektwoche an der Vareler Oberschule. An diesem Freitag werden die Ergebnisse beim Tag der offenen Tür ab 15 Uhr vorgestellt. Dazu gehört auch das Projekt der neunten Klasse mit dem Profil „Gesundheit und Soziales“. Fünf Schülerinnen der Oberschule und sechs behinderte Jugendliche der Wehdeschule des Heilpädagogischen Zentrums in Seghorn lernten sich und den unterschiedlichen Schulalltag von Montag bis Mittwoch kennen.

Die Kooperation zwischen den Schulen war ein Vorschlag, der mithilfe beider Schulleitungen und den Sozialarbeitern Tobias Jahn und Kathrin vom Felde in die Tat umgesetzt wurde. Schnell waren sechs Schülerinnen gefunden, die die Wehdeschule besuchen wollten. Sie zeigten sich durchweg begeistert. „Der Unterricht ist toll. Die Schüler haben unterschiedliche Aufgaben und werden dadurch gut berücksichtigt“, freut sich Jaqueline Meinen. Ihre Klassenkameradin Jana Schulz ergänzt: „Wir konnten im Unterricht viel unterstützen. Die Schüler wurden nach Behinderung in Gruppen aufgeteilt und wir haben bei Fragen weitergeholfen.“

Der Alltag an der Wehdeschule ist von Ritualen geprägt wie der morgendliche Begrüßungskreis oder Piktogramme, die den Tagesablauf vereinfachen. Die Schülerinnen der Oberschule wurden als Bezugsperson für die behinderten Jugendlichen eingeteilt. Es entwickelten sich Bindungen, die auch die pädagogischen Mitarbeiter beeindruckten. „Es war eine entspannte Atmosphäre. Ein Wir-Gefühl kehrte schnell ein“, sagte Joana Schenk von der Wehdeschule. „Wir würden uns über eine langfristige Zusammenarbeit freuen.“ Auch die Schüler der Wehdeschule waren positiv überrascht von der Oberschule, die sie am Dienstag besuchten. Stefanie Bork gefiel es dort: „Es war toll, dass die Schüler uns ein Lied zum Thema „Respekt“ vorgesungen haben.“ Die Oberschüler präsentierten ihre weiteren Ideen zum Thema: Ein Insektenhotel sollte beispielsweise den Respekt vor Tieren verdeutlichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Projekt hatte neben dem Knüpfen neuer Kontakte aber auch ein zukunftsorientiertes Ziel: die Vorbereitung auf die Arbeitswelt. Dass das erreicht ist, hatte die Schülerin Rieke Sieber bereits erkannt: „Man kann aus der Sache etwas lernen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.