• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Noch einmal Chance auf Beteiligung

20.07.2019

Wangerland /Oldenburg Bereits im April ist das Demografie-Projekt „Wat Nu?“ im Wangerland mit einer zweitägigen Tagung zu Ende gegangen. Doch die Nachbereitung von Studenten und Dozenten an der Uni Oldenburg, die das Projekt gemeinsam mit der Gemeinde Wangerland organisiert hatte, läuft noch.

Fragebogen

Zu finden ist der Online-Fragebogen hier:

Der Fragebogen kann online ausgefüllt, aber auch ausgedruckt und handschriftlich beantwortet werden. Dazu bitte beide Anhänge A und B beachten.

Abgegeben werden kann der Fragebogen im Rathaus Hohenkirchen bis 28. Juli. Für Rückfragen steht Ernst Schäfer unter Tel. 0441/ 97 17 496 oder E-Mail schaefer@arsu.de zur Verfügung.

    arsu-forschung.de/948684

So hoffen die Studenten noch auf zahlreiche Teilnahme der Wangerländer an der Projekt-Evaluation: „Mit dieser Befragung wollen wir in Erfahrung bringen, wie ,Wat Nu?‘ wahrgenommen wurde und wird. So möchten wir wichtige Erkenntnisse generieren, die für künftige Beteiligungs-Projekte von Interesse sind“, sagt Ernst Schäfer vom „Wat-Nu?“-Team.

Die Befragung richtet sich sowohl an Wangerländer, die sich aktiv, als auch an solche, die sich gar nicht eingebracht und beteiligt haben. Der Fragebogen steht im Internet und kann online ausgefüllt oder ausgedruckt und bearbeitet werden.

Drei Jahre lang waren unter dem Motto „Wat Nu?“ der demografische Wandel im Wangerland Thema: In Bürgerwerkstätten und Vorträgen hatten sich Studenten, Dozenten, Vertreter der Gemeinde und Wangerländer Bürger mit den Herausforderungen der alternden Gesellschaft befasst. Ziel war, vor Ort konkrete Ideen und Lösungsansätze zu finden – herausgekommen ist dabei der Mobilitäts-Verein Wangerland, der den Bürgerbus auf den Weg bringt.

Bei der Abschlussveranstaltung im April standen zwei Fragen im Mittelpunkt:

 Welche Bedeutung spielt das ehrenamtliche Engagement bei der Gestaltung von lebenswerten Orten?

 Wie sehen die Teilnehmer die Zukunft ländlicher Kommunen insbesondere mit Blick auf das Leben vor Ort?

Antworten gibt es nun in der Dokumentation:


     www.wat-nu-im-watt.de 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.