• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Kindergarten des DRK ist gestartet

02.08.2018

Wangerooge Wie beschlossen, ist auf Wangerooge am 1. August der Kindergarten in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes gestartet: Der Betreibervertrag mit der Gemeinde Wangerooge ist unterzeichnet. Gemäß Beschluss des Gemeinderats Wangerooge vom 19. Juli hat der DRK-Landesverband Oldenburg den Betrieb des Kindergartens auf Wangerooge übernommen.

Der Landkreis Friesland begrüßt diese Zusammenarbeit – die Kreisverwaltung hatte das DRK als Träger ins Gespräch gebracht, nachdem die ev. Kirche den Betrieb gekündigt hatte. „Das DRK bietet Kinderbetreuung von hoher Qualität und Verlässlichkeit, so dass seitens Landkreis die Gespräche zwischen Gemeinde und DRK positiv begleitet wurden“, so Landrat Sven Ambrosy.

Vorerst bleibt die Kirche mit im Boot: Der Kindergarten bleibt zunächst im Gebäude an der Jadestraße. Die Insel-Gemeinde übernimmt die erforderliche Instandhaltung und zahlt die Kosten. „Wir werden mit der Evangelischen Kirche als Eigentümerin des Gebäudes einen Pachtvertrag abschließen, der es uns ermöglicht, die Räume kostenfrei zu nutzen“, erläutert Wangerooges Bürgermeister Marcel Fangohr.

In etwa zwei Jahren soll der Kindergarten dann in einen Neubau auf dem DRK-Gelände an der Siedlerstraße umziehen.

Der DRK-Kindergarten hat Platz für bis zu 40 Kinder. Betreuungszeiten sind von 8 bis 15.30 Uhr. „Wir freuen uns sehr, diese wichtige Einrichtung auf der Insel weiterzuführen und so auch künftig in enger Zusammenarbeit mit Gemeinde und Landkreis die erforderliche Betreuung der Kinder auf der Insel sicherzustellen“, sagte die Oldenburger DRK-Präsidentin Karin Evers-Meyer.

Das bisherige Personal bleibt im Kindergarten: In einem Schreiben hatte der DRK-Landesverband Oldenburg Mitarbeiterinnen und Eltern zu einem ersten Austauschtreffen am 1. August abends eingeladen. „Uns ist sehr wichtig, uns zeitnah bei Ihnen vorzustellen und mit Ihnen gemeinsam über die Zukunft der Kindertagesstätte und die aus Ihrer Sicht notwendigen Maßnahmen zu sprechen“, schrieb darin Bernd Schmitz, Geschäftsführer des DRK-Landesverbands.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.