• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Kindergarten Wangerooge: Insel sucht zwei Erzieherinnen

07.03.2020

Wangerooge Wangerooges Kindergarten kann ab Montag vorerst nur noch drei Kleinkinder betreuen – diese Information des Betreibers DRK Jeverland hat am Freitag die Eltern auf der Insel massiv besorgt, die auf Betreuung ihrer Kinder angewiesen sind.

Grund ist ein Engpass an Erzieherinnen: Aktuell betreibt das DRK Jeverland den Kindergarten des Landkreises mit vier Mitarbeiterinnen, die sich um 35 Kinder zwischen einem und sechs Jahren kümmern. Eine Mitarbeiterin hat Ende Februar den Kindergarten verlassen – für sie ist noch kein Ersatz gefunden. Eine weitere Mitarbeiterin scheidet zum 1. April aus: Sie geht in Rente.

Heißt: Das DRK Jeverland sucht mit Unterstützung der Kreisverwaltung zwei neue Erzieherinnen, um schnellstmöglich die reguläre Kinderbetreuung auf der Insel wieder sicherstellen zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie der Landkreis Friesland auf Nachfrage mitteilte, prüft die Verwaltung, ob kurzfristig Vertretungspersonal auf die Insel geschickt werden kann – dann wäre auch die Betreuung aller Krippenkinder ab Dienstag möglich. Ob kurzfristig Vertretungen gefunden werden, soll am Montag feststehen.

Wird keine kurzfristige Vertretung gefunden, kann ab 9. März nur eine altersübergreifende Gruppe aus 19 Kita- und 3 Krippenkindern betreut werden. Das DRK hat die Familien darüber entsprechend informiert.

Ab dem 16. März hat der DRK Kreisverband Jeverland die Betreuung aller 35 Kinder sichergestellt. Und auch für die darauffolgenden Wochen wird das möglich sein, kündigt der Landkreis an: Gemeinsam mit dem DRK Jeverland werden vertretungsweise Erzieherinnen eingesetzt.

Die Gemeinde- und Kurverwaltung hat mit Blick auf den Erzieherinnen-Engpass im Kindergarten ebenfalls Hilfe angeboten: „Leider ist unsere Erzieherin erst ab 15. März wieder auf der Insel – sonst hätten wir sie kommende Woche schon in den Kindergarten geschickt“, sagt Bürgermeister Marcel Fangohr. Das Angebot, dass die Gemeinde bei Engpässen unterstützt, besteht aber weiter. „Wir wollen den Betrieb des Kindergartens unterstützen, weil wir alle ein Interesse daran haben, dass die Insel-Kinder gut betreut sind“, so Fangohr.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.