• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Unfall mit mehreren Fahrzeugen – B 210 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Unfall Bei Schortens
Unfall mit mehreren Fahrzeugen – B 210 voll gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Bildung

Wangerooges Leuchttürme als Europa-Projekt

09.02.2017

Westerstede /Wangerooge Aufgeregt sind sie schon, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Westerstede mit Lehrerin Annette Bosselmann. In einer Woche geht es für Aaron, Andra, Marvin und Friederike nach Neapel. Eine Woche lang werden sie dort Land und Leute kennenlernen, ihre Sprachkenntnisse verbessern und neue Freundschaften schließen. Die Reise ist Teil des Programms „Keep on shining: a project on lighthouses – Weiterstrahlen: ein Leuchtturm-Projekt“, das durch die EU gefördert wird.

Die Westersteder Jugendlichen aus dem 9. Jahrgang werden sich im Rahmen des Projekts mit den Leuchttürmen auf Wangerooge und deren Lage im Wattenmeer beschäftigen.

Drei Leuchttürme gibt es auf Wangerooge: Den Alten Leuchtturm im Dorf und das Seezeichen im Westen der Insel – mit einer Bauwerkshöhe von 67,20 Metern das höchste deutsche Seezeichen bis zum Bau des mit 99,20 Metern höchsten Leuchtturms Europas im Hamburger Containerterminal. Hinzu kommt der Westturm als ehemaliges Seezeichen.

Beim Leuchtturm-Projekt sollen die Jugendlichen aus ganz Europa verschiedene Forschungsmethoden anwenden und die Bereiche historisch-literarische, künstlerische, wissenschaftlich-technische, soziale und bürgerliche sowie digitale Auseinandersetzung mit Leuchttürmen abdecken.

Die Westersteder Schüler werden im April/Mai auf Wangerooge recherchieren und den Besuch der Gastschüler vorbereiten. „Da wir in Westerstede keinen Leuchtturm haben und unsere 6. Klassen seit 30 Jahren auf Klassenfahrt auf der Insel sind, lag es nahe, die Wangerooger Leuchttürme aufzugreifen“, sagt Annette Bosselmann.

Fünf Länder nehmen am Erasmus-Projekt teil mit 16 Schülern, sechs Jungen und zehn Mädchen, aus dem 9. Jahrgang. „Alle sind sehr motiviert“, lobt Bosselmann.

Julia Zube Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.