• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Kinder freuen sich auf neues Zuhause

16.12.2017

Winkelsheide /Borgstede Die Vorfreude ist riesig: Gemeinsam mit Nachbarn, Handwerkern sowie Vertretern des Bezirksverbandes Oldenburg, Mitarbeitenden des Waisenstifts Varel und Kooperationspartnern feierten die sechs Kinder der stationären Wohngruppe Winkelsheide/Borgstede am Freitagnachmittag das Richtfest für ihr zukünftiges Wohnhaus.

Seit den Herbstferien laufen die Arbeiten des Neubaus am Doodshörner Weg. „Der Neubau ist notwendig, weil das bisherige Haus der Wohngruppe zu alt ist und eine Sanierung keinen Sinn gemacht hätte“, sagte Frank Diekhoff, Geschäftsführer des Bezirksverbandes Oldenburg: „Dass wir auf demselben Grundstück bauen können, ist ein Glücksfall.“ Der Garten im hinteren Bereich des Grundstücks wurde kurzerhand zum Bauplatz umfunktioniert.

Bevor Zimmermann Viktor Reisch am Freitag den obligatorischen Richtspruch zu den Gästen sprach, richtete sich Verbandsvorsitzender und Landrat Sven Ambrosy an die Gäste. „Wenn man das hier sieht, geht einem die Sonne auf“, sagte er. Die aktuelle Situation sei suboptimal, deshalb sei eine schnelle Lösung nötig gewesen.

Die Kinder beobachten den Baufortschritt täglich – bis sie Einziehen können, dauert es aber noch. Der Umzug ist für den August nächsten Jahres geplant. Das rund 260 Quadratmeter große Haus bietet dann neben den Einzelzimmern für die betreuten Kinder, Gruppenräume und Badezimmer auch die Möglichkeit, dass Eltern der Betreuten übernachten können. Das war im alten Haus aus Platzgründen nicht möglich.

Bauherr ist die Stiftung Oldenburgischer Generalfonds, das Waisenstift Varel wird das Haus als Mieter nutzen. Die Baukosten liegen bei 415 000 Euro und damit 15 000 Euro höher als geplant. „Daran kann man sehen, wie wichtig uns die Zukunft der Kinder ist“, sagte Ambrosy. Auflage sei es gewesen, nach dem Umzug, das alte Haus abzureißen. „Da bekommen die Kinder dann ihren Fußballplatz wieder“, versprach Architektin Birgit Sunder.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.