• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

„Helden der Heimat“ nehmen Fahrt auf

03.03.2018

Zetel Der Wettbewerb „Helden der Heimat“ nimmt Fahrt auf: Am Freitag, 9. März, findet in der IGS Friesland Süd in Zetel bereits die erste Informationsveranstaltung mit dem Fokus auf Bildung und Erziehung statt. Von 13 bis 18 Uhr gibt es dort Vorträge und Workshops zu Projektmanagement und gelungener Kommunikation im Ehrenamt. Es wird um Anmeldung gebeten unter: www.frieslands-helden.de/veranstaltungen.

Mittlerweile gibt es schon 30 Nominierungen für den Wettbewerb – und das, obwohl der Wettbewerb erst vor vier Wochen angelaufen ist. Davon haben sich bereits zehn Projekte in den Kategorien Bildung und Erziehung und Umweltschutz beworben. Unter anderem ist das „Vareler Modell“ dabei, das versucht, mit zahlreichen Maßnahmen den physischen und psychischen Belastungen des Pflegenachwuchses entgegenzuwirken. Darüber hinaus haben sich die „Leselernhelfer“ beworben, die an den Grund- und Oberschulen mit den Kindern und Jugendlichen das Lesen üben.

Eine Bewerbung kann sich für die Ehrenamtlichen lohnen: Die Barthel-Stiftung, die den Wettbewerb gemeinsam mit der Hilfswerft gGmbH ins Leben gerufen hat, vergibt insgesamt 43 000 Euro an Preisgeldern für das Engagement im südlichen Friesland. Statt wie bisher auf Förderanträge zu reagieren, geht sie neue Wege und fordert Bürger und Initiativen auf, sich als „Frieslands Held der Heimat“ zu bewerben. Jeder, der in Varel und der Friesischen Wehde eine Idee für ein Projekt hat oder eines plant, kann sich im Internet unter www.frieslands-helden.de melden.

„Im Fokus des Wettbewerbs stehen gemeinnützige Organisationen oder andere Initiativen, die mit ihren Projekten die Region südliches Friesland in den Kategorien Umweltschutz sowie Bildung und Erziehung bereichern“, sagt Kristian Evers vom Vorstand der Barthel-Stiftung.

Auch einzelne Bürger, die eine Idee haben, können sich bewerben, sie müssen allerdings die Gemeinnützigkeit anstreben, erläutert Kristian Evers. Bis zum 15. Mai werden Nominierungen und Bewerbungen angenommen.

Am 16. Juni werden die Gewinnerprojekte gekürt, die von einer Jury ermittelt wurden. Die ersten beiden Gewinnerprojekte erhalten jeweils 10 000 Euro.

Christopher Hanraets
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Weitere Nachrichten:

IGS

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.