• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Zwei Berufe auf einer Schiene

27.06.2014

Bockhorn Sie haben sichtlich Spaß an ihrer Arbeit, die beiden Praktikanten, die derzeit im Bockhorner Jugendzentrum aktiv sind. Zudem wirken sie auch in der Grundschule mit. Für Mahasti Zare und Timo Zieseniß eine ideale Kombination: „So lernen wir gleich zwei Berufe kennen.“

Beide besuchen die Fachoberschule Soziales in Varel. Die 19-jährige Mahasti Zare kommt aus Wilhelmshaven: „Ich habe vorher schon Praktika in Kindergärten oder Krippen absolviert. Jetzt interessiert es mich, auch einmal mit älteren Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Im Bockhorner Jugendzentrum finde ich es einfach toll, und ich überlege, anschließend hier ehrenamtlich weiter mitzumachen.“ Später will sie Sonderpädagogik studieren.

Timo Zieseniß, 20 Jahre alt, aus Bockhorn hat schon viel für die Jugendarbeit in seinem Dorf getan. Dabei kommt er aus einer ganz anderen Richtung. Er hatte zuvor eine Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen absolviert. Doch reine Büroarbeit sei nichts für ihn.

Im früheren Gemeindejugendring war er dabei, Timo Zieseniß kennt sich aus in der Szene: „Mit Kindern zu arbeiten, ist unglaublich schön. Man kann sehen, dass man viel erreichen kann, zum Beispiel bei Kindern mit Migrationshintergrund. Ein einfaches Danke als Rückmeldung ist durch kein Geld der Welt zu ersetzen.“ Zieseniß will später Soziale Arbeit studieren.

Im Jugendzentrum organisieren die Praktikanten verschiedene Aktionen. Zieseniß spielt mit den zehn- bis 21-jährigen Besuchern Tischtennis, Mahasti Zare lädt zu Kreativangeboten ein – gerade baut sie mit den Kindern Stimmzettel-Boxen für eine Umfrage im JuZe, demnächst werden Mosaik-Spiegel hergestellt. Am 4.Juli wird der Abschluss der Billardliga (beteiligt sind mehrere Jugendzentren aus der Region) ausgespielt, am 11. Juli folgt das Finale um den „Fifa-Teamplay-Pokal“ in Aurich.

Einmal in der Woche gehen die beiden in die Grundschule Bockhorn. Timo Zieseniß und Mahasti Zare unterstützen die Lehrkräfte und geben Kindern mit Lernschwächen oder mit Migrationshintergrund Lesehilfen und Einzelunterricht.

Jugendhilfe und Schulsozialarbeit: „So lernen wir wirklich viel“, sind sich die Praktikanten einig. Inja Boomgaarden, die gemeinsam mit Manfred Schrader die Bockhorner Jugendpflege betreut, ist natürlich über so gute Hilfe sehr erfreut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.