• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Zwei neue Wahlfächer am LMG

18.03.2015

Varel Zwei neue Schulfächer bietet das Lothar-Meyer-Gymnasium (LMG) in Varel zum kommenden Schuljahr an. Ab diesen Sommer können die Schüler ab der sechsten Klasse Spanisch lernen. Zudem wird das Fach Darstellendes Spiel in den Lehrplan aufgenommen.

„Über das neue Spanisch-Angebot freue ich mich besonders“, sagt Schulleiterin Astrid Geisler. Schon lange habe der Wunsch der Eltern und Schüler bestanden, dass diese Fremdsprache angeboten werde. Nun steht neben Latein und Französisch auch Spanisch auf der Wahlliste.

In Varel sowie der Außenstelle des LMG in Zetel wird jeweils eine Lerngruppe eingerichtet, die bis zu 30 Schüler aufnehmen kann. In den fünften Klassen werden bereits Spanisch-Schnupperkuse angeboten. „Wir sind gespannt, wie das Wahlverhalten sein wird“, sagt Astrid Geisler.

Das Projekt maßgeblich mit auf den Weg gebracht hat Sara Thomas, die seit zwei Jahren am LMG Spanisch für die zehnten Klassen unterrichtet. „Sie hat den Schulvorstand und den Schulelternrat mit Informationen gefüttert“, hebt Astrid Geisler hervor. Nun soll sie gemeinsam mit Svenja Schaller für die Umsetzung sorgen.

Ob eine Kooperation mit einer spanischen Schule zustande kommt, sei derweil noch offen, sagt die Schulleiterin: „Beide Lehrerinnen haben in Spanien studiert und verfügen über gute Kontakte dorthin.“ Eine Zusammenarbeit mit einer Schule vor Ort, wie sie bereits mit einer Einrichtung in China besteht (die NWZ  berichtete) gebe es aber noch nicht.

Neu im LMG-Programm ist zudem das Darstellende Spiel. Dieses Fach können die Schüler künftig anstatt Musik oder Kunst wählen. Es stehe in der Tradition der Schule, die für ihre Theater-Projekte in der Vergangenheit viel Anerkennung erhalten habe. „Es ist sehr interessant, weil Schüler in einer ganz anderen Unterrichtsart lernen und sich mit dem Körper ausdrücken können“, erläutert Astrid Geisler.

In Mareike Postel, Andre Polloks und Christel Gebel stehen drei Lehrer zur Verfügung, die das Fach studiert haben. Am Lothar-Meyer-Gymnasium gibt es für das neue Fach Darstellende Kunst einen eigenen Lehrplan und ein Curriculum mit schriftlichen und praktischen Prüfungen. Als Abiturfach wird es allerdings noch nicht angeboten. „Das muss sich erst über die Jahre einspielen“, betont Astrid Geisler.

Beide Angebote werden auch an diesem Mittwoch, 17. März, beim „Tag der offenen Tür“ vorgestellt. Interessierte können sich von 14 bis 17.30 Uhr informieren.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.