• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Bildung

Zwischen Kickertisch und Tanzgruppe

09.10.2015

Timo Zieseniß ist das neue Gesicht im Jugendzentrum Bockhorn. Der 21-Jährige absolviert dort seit dem 1. Oktober seinen Bundesfreiwilligendienst. Unter den Jugendlichen des Treffs ist der Bockhorner aber längst kein Unbekannter mehr.

Fachabitur in der Tasche

„Ich bin seit sechs Jahren hier auch ehrenamtlich tätig“, erzählt Timo Zieseniß im Gespräch mit der NWZ . „In dieser Zeit habe ich schon einiges erlebt“, sagt der Bockhorner. Im vergangenen Jahr hatte er ein halbjähriges Schulpraktikum im Jugendzentrum absolviert. Nach seinem Fachabitur an der Fachoberschule Gesundheit und Soziales in Varel, das er in diesem Jahr erfolgreich ablegte, habe er eigentlich Soziale Arbeit studieren wollen, sagt Timo Zieseniß. „Das hat leider nicht geklappt.“ Über Umwege sei er dann zum Bundesfreiwilligendienst gekommen.

Timo Zieseniß ist der erste Bundesfreiwilligendienstler im Jugendzentrum Bockhorn. Diese Stelle sei in diesem Jahr neu geschaffen worden, erklärt Leiterin Inja Boomgaarden. Bislang seien nur Praktika im Jugendzentrum möglich gewesen. „Jetzt hatten wird das Glück, Timo dafür gewinnen zu können“, freut sie sich.

Die Arbeit biete ihm gerade in Hinblick auf seinen Studienwunsch einen guten Einblick, meint Timo Zieseniß. Seine Aufgabenbereiche sind vielfältig: Er betreut die Jugendlichen während der Öffnungszeiten und unterstützt Veranstaltungen. Auch Projekte wie Feriencamps und der Ferienpass im Sommer solle er während seines zwölfmonatigen Dienstes mitorganisieren, beschreibt Inja Boomgaarden einige Schwerpunkte seiner Tätigkeit. So wird er auch am kommenden Sonntag, 11. Oktober, beim JUZ-Day im Zeteler Jugendtreff „Steps“ (Kronshausen 6) dabei sein. Dort stellen sich wie berichtet die Einrichtungen von 14 bis 17 Uhr mit einem großen Programm vor. Je nach Bedarf stehe der junge Mann auch anderen Gruppen wie etwa der Seniorentanzgruppe im Bockhorner „Bürger-Huus“ unterstützend zur Verfügung, sagt Inja Boomgaarden. „Es ermöglicht uns jetzt auch, mehr Angebote im offenen Bereich während der Öffnungszeiten zu machen.“

Jugendliche wählen Logo

Auch ein neues Logo ziert künftig die Wand des Bockhorner Jugendtreffs. Gemeinsam mit Jugendleitern und Ehrenamtlichen sammelte das Team des Jugendzentrums Ideen, um einen passenden Namen zu finden, mit dem sich die Jugendlichen identifizieren können. Schließlich fiel die Wahl auf JuBo für Jugendzentrum Bockhorn. Die Jugendlichen wählten dann ihr Wunschlogo. „Die Kids nehmen es gut an“, meint Inja Boomgaarden.

Geöffnet ist das JuBo von montags bis donnerstags jeweils von 15 bis 20 Uhr (ab zehn Jahren bis 18 Uhr, ab 14 Jahren bis 20 Uhr).

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.