• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Blaulicht

Feuerwehr: Accumer Brandschützer immer jünger

18.01.2011

ACCUM In der Feuerwehr Accum sind die aktiven Mitglieder in einem Zeitraum von 20 Jahren entgegen der allgemeinen demografischen Entwicklung im Durchschnitt erheblich jünger geworden. Lag das Durchschnittsalter 1991 noch bei über 40 Jahren, so liegt der Altersdurchschnitt aktuell bei 34 Jahren. Dies belegt eine Statistik, die von der Wehr auf der Hauptversammlung vorgelegt wurde. Dazu begrüßte Ortsbrandmeister René Oelrichs-Garcia u. a. auch Bürgermeister Gerhard Böhling sowie einen Kreis interessierter Bürger und die Abordnungen der örtlichen Vereine.

Bei den Einsätzen gab es keine größeren Unfälle, erklärte der Ortsbrandmeister. Im Berichtsjahr waren die Feuerwehrleute bei Einsätzen sowie bei der Ausbildung und Schulung insgesamt 5790 Stunden tätig. Es gab 32 Einsätze, die die Kräfte der Feuerwehr insgesamt 428 Stunden in Anspruch nahmen. Ein Schwerpunkt war dabei wieder das TCN-Gelände in Roffhausen, das zum Löschbezirk der Wehr Accum zählt. In Roffhausen gab es zudem zwei Einsätze bei Bränden des Nachtclubs „Zur alten Waage“. In Erinnerung wird auch der Großbrand der Gaststätte „Dorfkrug“ in Sillenstede bleiben.

Der aufgebaute Dekontaminierungszug wurde im vorigen Jahr einsatzbereit gemeldet. Diese große und anspruchsvolle Aufgabe wird von den Wehren Accum und Sillenstede gemeinsam gut gemeistert. Gruppenführer dieses Zugs ist Heiko Münstermann aus Accum.

Aus- und Weiterbildung der aktiven Mitglieder hatte wieder einen besonderen Stellenwert. Ein großes Anliegen ist, Betriebe auszuzeichnen, in denen freiwillige Feuerwehrleute beschäftigt sind, berichtete Oelrichs-Garcia. Das dürfe für Betriebe nicht nur Kostenfaktor oder Organisationsproblem sein, sondern soll auch entsprechende Anerkennung finden. Die Aufgaben werden in Accum von 34 Aktiven, darunter eine Frau, erledigt. Dazu gibt es 13 Jugendmitglieder und elf Alterskameraden, auch letztere unterstützen die Wehr noch nach Kräften.

Noch hat die Feuerwehr keine Nachwuchssorgen, aber dies könnte sich ändern.Um dem entgegenzusteuern gebe es bereits Vorschläge des Landesfeuerwehrverbands. An den Bericht des Ortsbrandmeisters schlossen sich die Berichte der Fachwarte sowie aus der Jugend- und der Altersabteilung an.

Bürgermeister Gerhard Böhling dankte für die ehrenamtliche Arbeit, alle machten „einen tollen Job“. Dieser Auffassung schlossen sich Ordnungsamtsleiter Holger Rabenstein, Ratsherr Joachim Müller sowie Bürgerverein und Schützenverein an.

Ein Höhepunkt der Jahresversammlung waren die Beförderungen. Bereits bei der Übernahme aus der Jugendwehr hatten Jan-Thorben Gertje und Felix Hoefs die Voraussetzung für die Ernennung zum Feuerwehrmann erfüllt. Robert Kütbach ist jetzt ebenfalls Feuerwehrmann. Der Ortsbrandmeister beförderte Stephan Oltmanns zum Oberfeuerwehrmann sowie Andreas Keuchel und Daniel Harms zu Hauptfeuerwehrleuten. Hier schloss Stadtbrandmeister Gerhard Zunken an, der den guten Führungsstab in Accum lobte und aus diesem Kreis den stellvertretenden Ortsbrandmeister Jens Hillers zum Hauptlöschmeister beförderte. Der unermüdliche Einsatz von Jens Hillerns in den vergangenen Jahren in mehreren Funktionen wurde dabei besonders herausgestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.